Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Kreisverbandes Biberach.

Bundestagswahl 2017:
Unser Kandidat für den Wahlkreis 292 Biberach

 

presse-wk292-heidenreich_small 
Bei der Wahlkreisversammlung
der Partei Die Linke.
des Wahlkreises 292 Biberach
am 16.12.2016 wurde

Ralph Heidenreich

zum Kandidaten
für die Bundestagswahl 2017 gewählt.
Herzlichen Glückwunsch!

zum Blog unseres Kandidaten

… gerade auch im Flächenkreis Biberach ein brisantes Thema:

Sozialminister opfert Krankenhäuser dem wirtschaftlichen Nutzen
LINKE fordert mehr Geld für Pflege
und bessere Versorgung in der Fläche.

DIE LINKE Baden-Württemberg widerspricht Sozialminister Manfred Lucha bezüglich der Schließung von Krankenhäusern im Land. „Bei solchen Einschätzungen bleibt uns nur zu hoffen, dass der Herr Minister nie auf eine umfassende und flächendeckende Versorgung angewiesen ist“, so Dirk Spöri, Landessprecher der LINKEN. „Krankenhäuser müssen nicht konkurrenzfähig sein, wie es derSozialminister fordert, sondern die Gesundheitsversorgung für alle Menschen im Land decken. Schon jetzt ist die Notarztversorgung inländlichen Gebieten wie beispielsweise dem Hotzenwald eine Katastrophe. Baden-Württemberg hinkt den gesetzlichen Regelungen hinterher“, kritisiert Spöri die schon jetzt mangelhafte Versorgung in der Fläche.

DIE LINKE sieht das größte Problem in der Unterbesetzung in der Pflege, nicht in der Zahl an Krankenhäusern. Spöri dazu: „Es ist beschämend für deutsche Kliniken, dass im Schnitt auf zehn Patienten gerade mal eine Pflegekraft zur Verfügung steht, während es beispielsweise in den Niederlanden ein Quote von 1:6 gibt. Hier ist Handlungsbedarf und hierfür braucht es eine bessere Finanzierung der Krankenhäuser.“ Aktuell fordert DIE LINKE deshalb bundesweit 100.000 zusätzliche Stellen für Pflegekräfte und unterstützt die Forderungen der Gewerkschaft ver.di, die in diesem Jahr eine Auseinandersetzung für mehr Personal imKrankenhaus führen wird. Infos und Unterschriftensammlung: https://www.die-linke.de/nc/100000/

RSS Aktuelles aus dem Bundestag

  • Extreme Lohnunterschiede in Deutschland 28. März 2017
    Löhne sind in Deutschland je nach Wirtschaftsabteilung extrem unterschiedlich. Abteilungen mit einem geringen Durchschnittslohn haben auch extrem hohe Anteile an Niedriglohnbeschäftigten. Das zeigen die Antworten der Bundesregierung (PDF) auf eine Anfrage von Sabine Zimmermann. "Arbeit, die arm macht, muss endlich der Vergangenheit angehören", fordert die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE.
  • DIE LINKE vom 29.03. bis 31.03.2017 im Plenum 28. März 2017
    Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE beschäftigen:
  • Gerechte Krankenkassenbeiträge für (Solo)Selbstständige müssen endlich her 27. März 2017
    In der gesetzlichen Krankenversicherung werden bei Selbstständigen über Mindestbeitragsbemessungen prozentual höhere Beiträge erhoben als bei Pflichtversicherten. Für viele Selbstständige mit kleinem Einkommen und insbesondere für Soloselbstständige wie z.B. Kreativschaffende, Clickworker oder Paketzusteller stellen diese Mindestbeiträge eine erhebliche Belastung dar – auch im Vergleich zu anderen gesetzlich Versicherten. Ein Fünftel der Solo-Selbständigen zahlen derzeit etwa die […]