Leserbrief zur neuen Dieter-Schwarz-Schule

07. März 2020  Allgemein

Leserbrief zu “Ihre Meinung?”, Artikel und Kommentar von Tanja Ochs in der HSt vom 6.3.2020

Zu einer objektiven Information gehört es, Befürworter und Gegner zu Wort kommen zu lassen. In Bezug auf die Neuansiedlung der Privatschule im Neckarbogen war die HSt-Berichterstattung bisher aber einseitig. Schon bei dem Artikel, der über die Abstimmung des Gemeinderats zum Verkauf des Geländes erschienen ist, fiel auf, dass die Vertreter aller Parteien zitiert wurden, die der Errichtung der Privatschule zustimmten.

Für die Gruppierung Die Linke hat Konrad Wanner den Antrag der Verwaltung abgelehnt, ich habe mich enthalten. Unsere Begründung für dieses Abstimmungsverhalten wurde mit keiner Silbe erwähnt. Jetzt ergänzt Tanja Ochs die Jubelarien für Privatschulen mit einem Artikel und einem Kommentar. Dabei wäre es dringend erforderlich, auch die Argumente der Privatisierungs-Gegner aufzugreifen, zum Beispiel die Selektion nach dem Geldbeutel und die damit verbundene soziale Spaltung. Unerlässlich ist auch die Information über die 2005 gegründete Phorms education Gruppe, die mit der Dieter-Schwarz-Stiftung eng verbunden ist. Deren Ziel ist es, “Gemeinnützigkeit und Wirtschaftlichkeit” zu vereinen, was bedeutet, dass das Schulwesen auf gewinnorientierte Interessen ausgerichtet werden soll. Dieses Ziel unterminiert den gesellschaftlichen Integrationsauftrag und das im Grundgesetz festgelegten Sozialstaatsgebot.

Dr. Erhard Jöst, Heilbronn


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*