LINKE übergibt 120 Unterstützungsunterschriften an NGG

03. Dezember 2019  Betrieb&Gewerkschaft, Knorr

Stadtrat Konrad Wanner und die Kreisvorstandsmitglieder Jürgen Patzelt und Florian Vollert übergaben der NGG 120 Unterstützungsunterschriften für deren Kampagne zum Erhalt von Knorr in Heilbronn. Wanner begründet seine Unterstützung so:

“Die Firma Knorr ist ein altes Heilbronner Unternehmen, das vielen Hundert Menschen Arbeit bietet. Jahrelang hat das Mangement den Heilbronner Standort ausgeblutet und nicht mehr zukunftsgerecht investiert. Es sind nicht die Beschäftigten, es ist das Management des Unileverkonzerns, das hier tätig werden massiv investieren muß.
Mensch vor Marge ist das richtige Motto. Viel Erfolg. Solidarität hilft siegen.”

Klimastreik in Heilbronn

01. Dezember 2019  Allgemein

Der Stadtrat Konrad Wanner beteiligt sich am Klimastreik und demonstriert mit dem SchülerInnen-Bündnis Fridays for Future für eine sozialökologische Wende.

KNORR MUSS IN HEILBRONN BLEIBEN

18. November 2019  Betrieb&Gewerkschaft, Knorr
DIE LINKE bei der Knorr-Demo

Es klingt einfach – es wird eine Herausforderung! Unilever, der Mutterkonzern der Heilbronner Firma Knorr, hat den Beschäftigten und ihren Familien einen Kampf um deren Existenz erklärt. Um 21% Rendite herauszupressen soll das Werk Heilbronn geschlossen werden – die Beschäftigten würden zu viel verdienen!

Ganzen Beitrag lesen »

Gerberstraße nur für AnwohnerInnen

13. November 2019  Allgemein

Redebeitrag des Stadtrats Konrad Wanner zur Gerberstraße in der Bauausschußsitzung 12.11.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Hajek, meine sehr geehrten Damen und Herrn,

  • Die Untersuchung der Stadt zur Gerberstraße hat meines Erachtens nicht untersucht, welche positiven Auswirkungen (eine Unterbindung der Durchfahrt aus der Gerberstraße in die Kaiserstraße und umgekehrt) auf die Bewohner haben würde
Ganzen Beitrag lesen »

Knorr muss in Heilbronn bleiben!

09. November 2019  Allgemein

Die Firma Knorr ist ein altes Heilbronner Unternehmen, das vielen Hundert Menschen Arbeit bietet. Jahrelang hat das Mangement den Heilbronner Standort ausgeblutet und nicht mehr zukunftsgerecht investiert. Es sind nicht die Beschäftigten, es ist das Management des Unileverkonzerns, das hier tätig werden massiv investieren muß. Mensch vor Marge ist das richtige Motto. Viel Erfolg. Solidarität hilft siegen.

Mit diesem Text begründete Konrad Wanner seine Unterschrift zur Petition “Knorr muss in Heilbronn bleiben!” der Gewerkschaft NGG, die sich für eine Standortsicherheit einsetzt. Mehr Infos und die Möglichkeit selbst online zu unterzeichnen gibt es hier

Gift unter Heilbronn

07. November 2019  Salzbergwerk, Stadtzeitung

Der Stadtrat Dr. Erhard Jöst schreibt in der Heilbronner Stadtzeitung über den Giftmüll unterhalb Heilbronns:

Seit 1984 lagert das Salzbergwerk in großen Mengen „Sonder“-Müll ein. Denn um die Einsturzgefahr abgebauter Kammern zu bannen, musste man sie auffüllen. Der Landwirtschaftsminister ergriff sofort die Chance und ordnete die Deponierung von Filterstäuben aus der Müllverbrennungsanlage in Göppingen an. Dem Oberbürgermeister wurde arglistig versichert, dass niemand die Absicht habe, unterhalb von Heilbronn eine Sondermülldeponie einzurichten. Aber genau das wurde getan.

Ganzen Beitrag lesen »

Respekt und Kritik

04. November 2019  Kultur, Reden

Stellungnahme von Dr. Erhard Jöst (Die Linke) zur Heilbronner Kulturpolitik anlässlich der Jahresberichte vom Theater, von der Musikschule und der Stadtbibliothek, Oktober 2019

1. Theater HN:

Stellungnahme zu dem Jahresbericht des Heilbronner Theaters:

Respekt: Viele Projekte haben Format, sind anspruchsvoll und haben eine hohe Qualität, zum Beispiel die Veranstaltungsreihe „Erinnerung ist die Liebe zur Zukunft“.

Ganzen Beitrag lesen »

“Laien sind zumindest unabhängig”. Diskussion über die Giftmülleinlagerung in den Heilbronner Salzbergwerken

15. Oktober 2019  Allgemein

Es war eine spannende Diskussion, die sich am 11.10.2019 im Deutschhofkeller der Heilbronner Volkshochschule ergab. Die Veranstaltung fand auf Initiative des Stadtrats Dr. Erhard Jöst (DIE LINKE) statt, der sich seit über 30 Jahren mit den Südwestdeutschen Salzwerken (SWS) und der von ihnen in Heilbronn eingerichteten Mülldeponien beschäftigt. Er hat ein Bündnis mit Umweltorganisationen geschmiedet, das die Einlagerung von Giftmüll in Heilbronn und Kochendorf wegen des Gefahrenpotentials für Menschen und Umwelt kritisiert. Der von den Veranstaltern eingeladene Schweizer Geologe Marcos Buser zeigte mit seinem Vortrag die Gefährdungen auf, die von der Giftmüll-Deponierung ausgehen und erläuterte seine These, “dass jedes Salzbergwerk irgendwann einmal absäuft.”

Ganzen Beitrag lesen »

Redebeitrag zum Partnerschaftsvertrag Heilbronn mit Noworossijsk

02. Oktober 2019  Frieden, Reden

Stadtrat Konrad Wanner hielt bei der Gemeinderatssitzung am 30. September einen Redebeitrag zum Partnerschaftsvertrag Heilbronns mit der russischen Stadt Noworossijsk:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herrn,
wir Stadträte der Gruppe DIE LINKE im Gemeinderat Heilbronn begrüßen den Abschluss des Partnerschaftsvertrages mit der russischen Stadt Noworossijsk.

Ganzen Beitrag lesen »

Wanner für tarifgebundene Postzusteller

27. September 2019  Betrieb&Gewerkschaft, Presseecho

Die Heilbronner Stimme berichtet über einen Antrag von Konrad Wanner bei der Verteilung der städtischen Post durch die Regiomail. Wanner kritisiert die fehlende Tarifgebundenheit des Unternehmens.

Ganzen Beitrag lesen »