Fracking in der Karlsruher Region?

05. Januar 2015  Allgemein, Anfragen, Berichte

In der deutschen Chemie-Branche gibt es starke neue Bestrebungen, Fracking zu Förderung von Erdgas in Deutschland zu erproben bzw. anzuwenden. In der Region gibt es bereits einen aufmerksamen politischen Widerstand gegen das Fracking. Die Anfrage soll klären, ob Karlsruhe und die Region von neuen Gefahren durch neue Fracking-Ambitionen betroffen sind.

Die Antwort der Stadtverwaltung wird voraussichtlich zur Gemeinderatssitzung am 3. Februar vorliegen.

Anfrage an die Stadt Karlsruhe:

 

  1. Wo wird auf dem Gebiet des Stadt- und Landkreises Karlsruhe derzeit:

a)    Erdöl

b)    Erdgas

durch welche Firmen gefördert?

  1. Gibt es, seit 2011, neue Anfragen oder Anträge von Firmen auf Erkundungen von Erdöl- oder Erdgasvorkommen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe?

 

a)    Wenn ja, von welchen Firmen für welche Orte?

 

  1. Wurden an die zuständigen Behörden seit 2011 Anfragen oder Anträge gestellt, die Fracking-Methode im Gebiet des Stadt- und Landkreises Karlsruhe anzuwenden?

 

a)    Wenn ja, von welchen Firmen für welche Orte?

 

  1. Gibt es seitens der Landesregierung Bestrebungen, in Baden-Württemberg das Fracking grundsätzlich zu verbieten?

 

a)    Wenn ja, auf welchem Stand sind diese Bestrebungen?

b)    Wenn nein, warum nicht?

 

  1. Welche grundsätzliche Haltung hat die Stadt Karlsruhe zur Fracking-Methode?
Sachverhalt / Begründung:

 

 

In der deutschen Chemie-Branche gibt es starke neue Bestrebungen, Fracking zu Förderung von Erdgas in Deutschland zu erproben bzw. anzuwenden. In der Region gibt es bereits einen aufmerksamen politischen Widerstand gegen das Fracking. Die Anfrage soll klären, ob Karlsruhe und die Region von neuen Gefahren durch neue Fracking-Ambitionen betroffen sind.

 

 

Unterzeichnet von:

 

Sabine Zürn                                                                                               Niko Fostiropoulos


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*