Lebensqualität

08. Februar 2019  Allgemein, Berichte, Presseecho

Staus überall und keine Parkplätze! Die Politik tut nichts! Das scheint die gängige Meinung zu sein. Doch der „Stillstand“ trügt. Erstens gibt es eine Vielzahl von Maßnahmen zur Verbesserung der Mobilität, auch an den vielen Verkehrs-„Brennpunkten“ in Karlsruhe.

Vor allem aber führen Erfahrungswerte und neue Fakten zu der Erkenntnis, dass die Vorstellung von Mobilität sich ändert und ändern muss. Das Bundesumweltministerium hat in einer Umfrage ermittelt, dass die meisten Menschen (gern) öfter das Rad benutzen oder zu Fuß gehen würden. 16 Prozent der Wege von Autofahrern sind kürzer als drei Kilometer.

In der Stadt wäre man mit dem Rad schneller am Ziel. An den Staus vorbei, ohne Parkplatzsuche, ohne Fußweg vom Parkplatz bis zum Ziel. Mit seinen Rad-Demos pocht Critical Mass Karlsruhe auf die Belange und Rechte von Radfahrenden. Die schiere Masse der Radelnden hält die radfreundliche Kreativität der Stadtverwaltung in Gang – und es ist allemal einfacher mehr Räder in die Stadt zu bringen als noch mehr PKW.

Sabine Zürn, Stadträtin DIE LINKE

aus: Stadzeitung, 08.02.19 Stimmen aus dem Gemeinderat



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*