Schlagwort: Haushaltsstabilisierung

Karlsruher Linke: “Städtisches Personal darf kein Objekt unsozialer Sparrunden werden”

11. September 2015  Allgemein, Presseecho

Karlsruhe (ps/ks) – Die Linke im Karlsruher Gemeinderat begrüßt, dass die Gewerkschaft Ver.di zum Thema Haushaltsstabilisierung an die Öffentlichkeit gegangen ist. Das teilen die Stadträte in einer Pressemitteilung mit.

Ver.die hatte im August in einem Flyer die vom Gemeinderat beschlossenen Einsparungen bei den städtischen Gesellschaften kritisiert. Auf der einen Seite seien zuletzt zahlreiche Großprojekte, etwa der Bau eines neuen Fußballstadions oder die Modernisierung der Stadthalle, beschlossen worden.

Linke fordert Kurskorrektur bei Haushaltsplanung

weiterlesen unter: http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Karlsruher-Linke-Staedtisches-Personal-darf-kein-Objekt-unsozialer-Sparrunden-werden;art6066,1725242#formular

Linke: Falsche Ausgabenpolitik

02. September 2015  Allgemein, Presseecho

BNN – Es ist sehr verdienstvoll, dass Verdi zum Thema Haushaltsstabilisierung an die Öffentlichkeit gegangen ist, heißt es in einer Stellungnahme der Linken. „Tatsächlich wird sich zum nächsten Doppelhaushalt entscheiden, ob die Bürger die Zeche dafür zahlen, dass die Mehrheit des Gemeinderats sich über Jahre Prestigeprojekte gegönnt hat.“

Ganzen Beitrag lesen »