Beiträge im Jahr 2012

Stimmungsvolle Jahresabschlussfeier 2012 mit einem Vortrag zu Ägypten

Ägypten: “Nach der Revolution muss Bildung her
Am Montag, 17. Dezember 2012, fand im Böblinger Arbeiterzentrum der katholischen Betriebsseelsorge eine stimmungsvolle Jahresabschlussfeier der Linken im Kreis Böblingen statt. Der erste Bevollmächtigte der Esslinger IG Metall, Sieghard Bender, stellte mit einem Diavortrag sein Berufsschulprojekt im ägyptischen Luxor vor. “Nach der Revolution muss Bildung her”, sagte Bender überzeugt. Er unterstützt zusammen mit der AOK und mehreren Firmen des Maschinenbaus die Ausbildung von jungen Elektrikern und Sanitärinstallateuren. Ganzen Beitrag lesen »

Sindelfingen hat sich entschieden, für die Großen da zu sein

Zur Entscheidung des Sindelfinger Gemeinderats, der Erweiterung des Breuningerlands zuzustimmen

In Sachen Breuninger-Erweiterung will ich mich gar nicht zur rechtlichen Seite der Angelegenheit äußern. Zum einem will ich nicht, dass unser aller Oberbürgermeister wieder behauptet, ich schadete damit Sindelfinger Interessen, die in seinem Verständnis mit den Interessen der Firma Breuninger identisch sind. Ganzen Beitrag lesen »

Großklinik im Sindelfinger Gemeinderat umstritten

Die Stuttgarter Zeitung berichtet über einen Schlagabtausch im Sindelfinger Gemeinderat zum Neubau einer Großklinik zwischen Böblingen und Sindelfingen. Die beiden alten Kliniken in den benachbarten Kommunen sollen durch den Neubau einer Großklinik ersetzt werden.Die SPD-Fraktion und der Stadtrat der Linken, Richard Pitterle, haben gegen eine Absichtserklärung des Gemeinderats für den Neubau gestimmt. Ganzen Beitrag lesen »

Böblinger Linke will Pitterle auf Platz vier

Der Böblinger Kreisverband der Linken wählte am Samstag bei einer Mitgliederversammlung die Delegierten aus dem Kreis für die Landesvertreterversammlung Ende Januar, bei der die Landesliste zur Bundestagswahl 2013 aufgestellt wird. Die Mitglieder sprachen sich einstimmig dafür aus, dass ihr Kandidat Richard Pitterle Platz vier der Landesliste einnehmen soll. “Er ist der einzige Steuerpolitiker der Linken aus den alten Bundesländern. Das macht ihn unverzichtbar, wenn es darum geht, den Willen der Partei richtig in Gesetze umzusetzen,” sagte die Leonbergerin Petra Weichert-Roth, “wir brauchen ihn im Bundestag.”

Bestandsgarantie für die Kliniken gefordert

“Wir werden uns auf jeden Fall dem Holzgerlinger Bürgermeister Dölker anschließen, der der Großklinik nur dann zustimmen will, wenn die Kliniken in Herrenberg und Leonberg eine Bestandsgarantie bekommen.” Unisono positionierten sich der Kreisrat Harry Ladwig und der Sindelfinger Stadtrat Richard Pitterle in einer der vielen offenen Fragen, die die gut besuchte Versammlung diskutierten. Ganzen Beitrag lesen »

Wiedereinführung Strompreisaufsicht gefordert – Energiewende als industriepolitisches Projekt

09. Oktober 2012  Allgemein, Bundestag, Startseite

Anläßlich der Medienberichte, wonach die Energiepreise um 37 Prozent gestiegen sind, sagt heute der Sindelfinger Bundestagsabgeordnete der Linken und Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages,  Richard Pitterle:
“Es ist nicht mehr hinzunehmen, dass nun auch noch die Beschäftigten, Erwerbslose und Rentner die Energiewende bezahlen sollen. Konzerne lassen sich von der Energiesteuer freistellen, die Kleinen sollen dafür blechen. Das ist niemandem mehr zu erklären und kann nur noch mit Kopfschütteln quittiert werden.” Ganzen Beitrag lesen »