Beiträge vom Juli 2013

Die Sindelfinger Zeitung macht einen online-Wahlkampfkalender auf

27. Juli 2013  Allgemein

Zitat:

Mit der SZ/BZ haben Sie die Wahl (Click)

Wer sind die Kandidaten für die Bundestagswahl? Wo trifft man sie im Kreis Böblingen? Auf den Wahlseiten von szbz.de gibt es die Antworten und vieles mehr. Möchten Sie Ihre Stimme jetzt schon abgeben? Mit einem Klick auf den Gefällt-mir-Daumen bekommt Ihr Wunschkandidat eine Stimme (Reihenfolge alphabetisch). Zur Biografie geht es über den Link unter dem Bild. Wer die Kandidaten persönlich treffen will, findet rechts in der Leiste die interaktive SZ/BZ-Karte. Dort sind bisher bekannte Termine der Bundestagskandidaten mit Adresse, Datum und Uhrzeit eingetragen. Unten auf der Seite finden Sie die Hintergrund-, und Wahl-Geschichten aus der Printausgabe der SZ/BZ.

Der Wahl-Countdown läuft und das Angebot auf dieser Seite wächst. Öfter vorbeischauen lohnt sich. Viel Spaß!

Eva Bulling-Schröter zu Gast in Sindelfingen: “Die Energiewende sozial gestalten”

11. Juli 2013  Allgemein

SAMSUNGAm Dienstagabend stellte Eva Bulling-Schröter bei einer Veranstaltung der Linken im Sindelfinger Ernst-Schäfer-Haus den 7-Punkte-Plan ihrer Partei für eine sozialverträgliche Energiewende vor.

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit stellte vor fast 30 Zuhörern zunächst die Wichtigkeit der Energiewende heraus. “Wenn der Klimawandel bewirkt, dass die Temperatur weltweit weiter ansteigt, dann heißt das eben nicht nur, dass im Tschad Menschen und Tiere verdursten, sondern dann werden auch die Schneeflächen der bayrischen Alpen zu 98 Prozent verschwinden.” Die Ingolstädterin betonte, dass die Atomkraft keine Alternative zur Kohleverstromung darstellt: “Die Atommeiler müssen schnellstmöglich vom Netz und durch regenerative Energien ersetzt werden. ” Ganzen Beitrag lesen »

Politische Bildungsreise nach Berlin war wieder gelungen

10. Juli 2013  Allgemein

Die Teilnehmer mit Richard Pitterle im Bundestag

MdB Richard Pitterle empfing in der vergangenen Woche eine Reisegruppe aus seinem Wahlkreis Böblingen in Berlin. Das Bundespresseamt gibt jedem Bundestagsabgeordneten die Möglichkeit, Bürger nach Berlin einzuladen, um den politischen Betrieb Berlins kennen zu lernen.

Gemeinsam mit seinen Gästen besuchte Pitterle das Abgeordnetenhaus von Berlin, das unserem Landtag entspricht, und diskutierte dort mit dem Abgeordneten Dr. Wolfgang Albers. Albers konnte von den Erfahrungen aus der Regierungszeit der LINKEN in Berlin berichten. Unter schweren Bedingungen wurden soziale Fortschritte erreicht, die nun unter einer SPD/CDU-Regierung wieder zur Disposition stehen.

Ein weiterer Termin, bei dem Pitterle seine Gruppe begleitete, war der ehemalige Stasi-Knast Hohenschönhausen. Regelmäßig führt  der einstige Häftling Peter Rüegg die Böblinger Besuchergruppen durch die Anlage.

Viele Teilnehmer entspannten sich nach den politischen Programmpunkten im Strandbad am Weißensee, wo in herrlicher Kulisse weiterdiskutiert werden konnte.

eMail zweier Teilnehmer:

Sehr geehrter Herr Vollert,
wir wollten uns bei Ihnen, Herr Dreher und auch Herr Pitterle nochmals für die gelungene Berlinfahrt vom 3. bis 6. Juli bedanken. Wir haben von der Reise sehr viel mitgenommen und uns auch über die gelungene Organisation und super angenehme Mitreisende und Organisatoren gefreut. Auch hat sich unser allgemeines “Weltbild” über die Linken doch sehr ändern müssen und zwar zum positiven hin.
Ich wünsche  Ihnen allen eine gute Zeit und eine erfolgreiche Wahlkampfperiode.
Sabine R,,Wolfgang T.

Plakate für’s Sommerfest in Leonberg hängen

SAMSUNG . . . nach diesem fürchterlichen und nicht enden wollenden Winter . . .

wurden heute bei wirklich angenehm sommerlichen Temperaturen die Plakate für unser Sommerfest in Leonberg aufgehängt.

NICHT VERGESSEN:

Sommerfest der Linken:

Sonntag, 14. Juli ab 15 Uhr im Stadthallenrestaurant “vernissage”, Leonberg, Römerstraße 110.

Mit Bernd Riexinger, einem waschechten Leonberger! Dem Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Richard Pitterle und und einem Rahmenprogramm mit Musik seit den 60ern bis heute.