Weihnachtsfeier mit vielen zufriedenen Gesichtern

Was ist eigentlich eine erfolgreiche Weihnachtsfeier? Als ich den Artikel geschrieben habe, hatte er erst den Titel “Erfolgreiche Weihnachtsfeier”. Aber dann dachte ich mir: Das ist doch völliger Unsinn, eine Weihnachtsfeier kann doch nicht erfolgreich sein. . .

Die Wahrheit ist: Es hat alles geklappt: Der Zeitplan, das Essen war pünktlich am Tisch, der Gastvortrag war von der Länge her an der Grenze aber dann doch nicht zu lang, da hochinteressant. Der Nachtisch war super, den Gästen hat’s geschmeckt, die Getränke haben gereicht. Alle waren zufrieden. Keine Panne ist auch ein Erfolg. Und zwei Partei-Eintritte während der Feier: Naja, was will man mehr?

Bedanken möchte ich mich beim Kreisverband für die Urkunde und den Rum. Ich werde ihn mir schmecken lassen. Und um Eure Befürchtungen (oder je nachdem auch hier und da Hoffnungen) zu zerstreuen: Ihr werdet mich bis zur Bundestagswahl 2017 nur dann los, wenn ich zusammen mit der Linken im März in den Baden-Württembergischen Landtag einziehe. Und das gönnt Ihr Euch und mir dann sicher.

SAMSUNG

Die politischen und wirtschaftlichen Veränderungen in Kuba: 60 Gäste lauschen gespannt dem Vortrag von Miriam und Jörg von “Cuba sì”.

Weihnachts- und Jahresabschlussfeier des Kreisverbands

Mehr als 60 Gäste kamen am vorletzten Freitag vor Weihnachten zur Abschlussfeier des Linken-Kreisverbands ins Böblinger Arbeiterzentrum der katholischen Betriebsseelsorge. Rita und Christine brachten ein phantastisches Mahl auf den Tisch, das allen geschmeckt hat.

Richard würdigte in seiner Begrüßungsrede den Einsatz der Mitglieder im Wahlkampf, der ihn wieder in den Bundestag brachte. Er freute sich über viele neue Mitglieder und begrüßte auch die Mitglieder vom Internationalen Verein. Tatsächlich hatte der Kreisverband in Jahresfrist 14 Mitglieder hinzugewonnen, am Abend traten noch einmal zwei weitere Persönlichkeiten der Linken bei, damit konnte die Partei im Kreis einen Mitgliederzuwachs um 15 Prozent verbuchen.

Es stehen erneut Wahlen ins Haus: Am 25. Mai 2014 wird das Europaparlament frisch gewählt. Zeitgleich aber auch die Parlamente der Gemeinden, des Kreises und der Regionalversammlung. Hier wollen wir überall dazu gewinnen und unter Umständen vielleicht sogar in ein oder zwei weitere Stadtparlamente neu einziehen.

Der Vortrag von “Cuba sì” beschäftigte sich mit der politischen und ökonomischen Entwicklung auf der Karibikinsel, des “socialismo tropicàl”: Die Produktivkraft der Insel entwickelt sich vor allem im Bereich des Tourismus, es gibt aber auch ungeahnte Entwicklungen im Bereich der Medizin (ein Diabetes-Medikament ist gerade im Zulassungsverfahren der EU) oder der Anwendungssoftware im Verwaltungsbereich. Hoffnung gibt der “historiche Handschlag” zwischen Barack Obama und Raùl Castro kürzlich während der Trauerfeierlichkeiten für Nelson Mandela in Johannesburg.

Gegen halb elf Uhr gingen die Gäste zufrieden nach Hause, viele bedankten sich für den gelungenen Abend. Und aufgeräumt und gepackt war dann alles gegen halb zwölf Uhr. Müde aber mit einem milden Lächeln im Gesicht verließen die Helfer das Arbeiterzentrum.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*