Die Linke spendet dem Leonberger Jugendhaus

29. Januar 2014  Allgemein, Ortsverband Leonberg
Herr Riethmüller und Frau Widmaier (v. l.) führten die Mitglieder der Linken über die Baustelle und beantworteten zahlreiche Fragen. Günter Roth, Gitte Hutter und Gisela Stein (v.r.) freuten sich, den Scheck übergeben zu können.

Herr Riethmüller und Frau Widmaier (v. l.) führten die Mitglieder der Linken über die Baustelle und beantworteten zahlreiche Fragen. Günter Roth, Gitte Hutter und Gisela Stein (v.r.) freuten sich, den Scheck übergeben zu können.

Mitglieder der Linken übergaben am Samstag dem Leonberger Jugendhausverein einen Scheck über 320 Euro.

Dieser Betrag wurde unter den Mitgliedern des Leonberger Ortsverbands auch aus Weil der Stadt, Renningen, Weissach, Rutesheim und auch bei einer Kreisveranstaltung in Böblingen gesammelt. Dazu sagte Gisela Stein: “Viele unserer Mitglieder verdienen nicht besonders üppig. Deshalb freuen wir uns über das Ergebnis unserer Sammlung.“ Alle Spender sind sich über die Bedeutung eines gut funktionierenden Jugendhauses in Leonberg für die sinnvolle Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen im Klaren. Bei einem geführten Rundgang über die Baustelle sagte Gitte Hutter von der Linken: „Der Bau wird vom Verein in eigener Regie errichtet. Das ist einzigartig und verdient öffentliche Anerkennung.“ Zahlreiche Helfer waren am Samstag bei der Arbeit. Allerdings fehlen dem Verein bis zur geplanten Eröffnung im Sommer noch weitere Spenden. Hutter: „Wir sind sicher, dass die Spenden zusammenkommen. Wir wünschen viel Erfolg.”