Beiträge vom Juli 2014

Zur Freigabe der Bundesmittel für den Ausbau der Altdorfer Kreuzung

RichardMdB Richard Pitterle begrüßt die Entscheidung von Bundesminister Dobrindt die Haushaltsmittel für die Altdorfer Kreuzung frei zu geben.

“Damit kann die B464 endlich fertig gebaut werden, dafür haben sich die Menschen und die Bürgermeister der Schönbuchgemeinden sehr stark engagiert. Sie wurden hierbei von beiden Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Böblingen unterstützt, die auch auf ihre jeweiligen Kollegen im zuständigen Haushaltsauschuss einwirkten.”

Richard Pitterle erklärte: “Unbescheiden wie ich nun einmal bin, will ich von Bundesverkehrsminister  Dobrindt auch die Freigabeerklärung für die A81, damit auch die zweite wichtige Infrastrukturmaßnahme im Kreis angepackt werden kann.”

Gegen höhere Kita-Beiträge

Sindelfinger Linke übergibt OB Vöhringer 600 Unterschriften

wir zitieren die Kreiszeitung / Böblinger Boten vom 24. Juli 2014

Uebergabe

Zu einem dicken Heft banden die Linken die Listen mit den 600 Unterschriften, die sie gegen die Erhöhung der KitaGebühren gesammelt haben (von links): Linken-Stadtrat Richard Pitterle, OB Bernd Vöhringer, Elfriede Belouschek von der Linken, Linken-Neustadträtin Margarete Mohr, Andrea Ragnit, die Leiterin des Regiebetriebs Kindertagesstätten, und Reinhard Stübner, Vorsitzender des Linken-Ortsverbands
Sindelfingen/Böblingen.
KRZ-Foto:
Thomas Bischof

VON WERNER HELD, SINDELFINGEN.

600 Unterschriften gegen die Erhöhung der Kita-Gebühren übergaben Mitglieder der Linken am Dienstag an OB Bernd Vöhringer. Der Gemeinderat hatte im Dezember 2013 eine stufenweise Erhöhung der Kita-Gebühren beschlossen. Linken-Stadtrat Richard Pitterle hatte dagegen gestimmt. Mitglieder seiner Partei hatten daraufhin begonnen, Unterschriften gegen höhere Elternbeiträge zu sammeln. 600 sind zusammengekommen. Ganzen Beitrag lesen »

Die Kreistagfraktion DIE LINKE/Piraten hat sich konstituiert

“Ein wichtiges Ziel unserer Fraktion ist, eine größere Bürgerbeteiligung durch mehr Öffentlichkeit zu erreichen. Die nicht öffentlichen Kreistagssitzungen sollen auf das notwendige Mindestmaß beschränkt sein”, erklärte die Fraktionsvorsitzende Brigitte (Biggi) Ostmeyer. Und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Markus Arnold von der Piratenpartei sagte: “Entscheidungsprozesse müssen transparent sein. Vor allem bei Großprojekten sollen den Bürgern weit reichende Mitspracherechte eingeräumt werden.“ Ganzen Beitrag lesen »

Bundestagsausstellung im Sindelfinger Rathaus

17. Juli 2014  Allgemein, Bundestag
Bericht der Sindelfinger Zeitung

Bericht der Sindelfinger Zeitung

Für ALLE: 17. Juli – Mitgliederversammlung des OV Sindelfingen-Böblingen

Der Kreisverband musste seine Mitgliederversammlung zur Auswertung der Kommunalwahlen aus Termingründen absagen. Daher bitten wir alle Mitglieder, hierzu die Mitgliederversammlung des Ortsverbands Sindelfingen-Böblingen zu nutzen. Die Einladung findet sich hier unten.
Doppeltes Pech:
Die Termine-Funktion der Homepage hat zur Zeit einen Programmierfehler: Die Termine werden nicht automatisch angezeigt. Leider liegt der Fehler in der zentralen Steuerung, die vom Landesverband gewartet wird, so dass wir nicht eingreifen können.
****************************
Einladung zur Mitgliederversammlung
des Ortsverbands  Sindelfingen/Böblingen der LINKEN
Donnerstag, 17. Juli 2014, 19.30 Uhr
im Bürgerzentrum Ernst-Schäfer-Haus
Corbeil-Essonnes-Platz 10 in Sindelfingen (bei der Martinskirche)
Tagesordnung:
1. Herzliche Begrüßung der neuen Mitglieder
2. Analyse der Wahlen im Mai
3. Perspektiven des Ortsverbands Sindelfingen/Böblingen
    u. a. Einrichtung eines Kommunalpolitischen Arbeitskreises
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde der Linken, sehr geehrte Damen und Herren,
zu dieser Versammlung sind nicht nur die Mitglieder recht herzlich eingeladen sondern auch alle anderen, die Interesse an der Politik der Linken haben.
Im Mittelpunkt wird die Bewertung der Wahlergebnisse stehen. Dann wollen wir diskutieren, wie wir künftig als Ortsverband agieren wollen. In diesem Zusammenhang wurde von verschiedener Seite die Einrichtung eines Kommunalpolitischen Arbeitskreises vorgeschlagen. Er soll  Margarete Mohr und Richard Pitterle, die in den Sindelfinger Gemeinderat gewählt wurden, unterstützen. Auch Biggi Ostmeyer, Markus Arnold und Norbert Füssinger, die in den Kreistag gewählt wurden, können wir unterstützen. Denn die kommunalpolitischen Themen in den Gemeinden und dem Landkreis sind miteinander verzahnt.
Es geht darum, die parlamentarischen und außerparlamentarischen Aktivitäten der Kommunalpolitik so miteinander zu verbinden, dass unsere Politik insgesamt noch wirkungsvoller und schlagkräftiger wird.
Dabei sollten wir uns auch intensiver um die Kommunalpolitik in Böblingen kümmern. Unser Ziel muss es sein, dass wir bei der nächsten Gemeinderatswahl auch in Böblingen eine Liste der LINKEN mit einem guten Programm aufstellen können.
Darüber hinaus werden wir natürlich weiterhin und verstärkt Aktivitäten und Veranstaltungen zu landespolitischen Themen (Landtagswahl 2016!), zu Themen der Bundespolitik und Weltpolitik durchführen.
Falls Ihr Vorschläge zur Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung habt, lasst von Euch hören, dann können wir sehen, wie wir die MV so durchführen, wie sie unseren Bedürfnissen entspricht.