Für ALLE: 17. Juli – Mitgliederversammlung des OV Sindelfingen-Böblingen

Der Kreisverband musste seine Mitgliederversammlung zur Auswertung der Kommunalwahlen aus Termingründen absagen. Daher bitten wir alle Mitglieder, hierzu die Mitgliederversammlung des Ortsverbands Sindelfingen-Böblingen zu nutzen. Die Einladung findet sich hier unten.
Doppeltes Pech:
Die Termine-Funktion der Homepage hat zur Zeit einen Programmierfehler: Die Termine werden nicht automatisch angezeigt. Leider liegt der Fehler in der zentralen Steuerung, die vom Landesverband gewartet wird, so dass wir nicht eingreifen können.
****************************
Einladung zur Mitgliederversammlung
des Ortsverbands  Sindelfingen/Böblingen der LINKEN
Donnerstag, 17. Juli 2014, 19.30 Uhr
im Bürgerzentrum Ernst-Schäfer-Haus
Corbeil-Essonnes-Platz 10 in Sindelfingen (bei der Martinskirche)
Tagesordnung:
1. Herzliche Begrüßung der neuen Mitglieder
2. Analyse der Wahlen im Mai
3. Perspektiven des Ortsverbands Sindelfingen/Böblingen
    u. a. Einrichtung eines Kommunalpolitischen Arbeitskreises
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde der Linken, sehr geehrte Damen und Herren,
zu dieser Versammlung sind nicht nur die Mitglieder recht herzlich eingeladen sondern auch alle anderen, die Interesse an der Politik der Linken haben.
Im Mittelpunkt wird die Bewertung der Wahlergebnisse stehen. Dann wollen wir diskutieren, wie wir künftig als Ortsverband agieren wollen. In diesem Zusammenhang wurde von verschiedener Seite die Einrichtung eines Kommunalpolitischen Arbeitskreises vorgeschlagen. Er soll  Margarete Mohr und Richard Pitterle, die in den Sindelfinger Gemeinderat gewählt wurden, unterstützen. Auch Biggi Ostmeyer, Markus Arnold und Norbert Füssinger, die in den Kreistag gewählt wurden, können wir unterstützen. Denn die kommunalpolitischen Themen in den Gemeinden und dem Landkreis sind miteinander verzahnt.
Es geht darum, die parlamentarischen und außerparlamentarischen Aktivitäten der Kommunalpolitik so miteinander zu verbinden, dass unsere Politik insgesamt noch wirkungsvoller und schlagkräftiger wird.
Dabei sollten wir uns auch intensiver um die Kommunalpolitik in Böblingen kümmern. Unser Ziel muss es sein, dass wir bei der nächsten Gemeinderatswahl auch in Böblingen eine Liste der LINKEN mit einem guten Programm aufstellen können.
Darüber hinaus werden wir natürlich weiterhin und verstärkt Aktivitäten und Veranstaltungen zu landespolitischen Themen (Landtagswahl 2016!), zu Themen der Bundespolitik und Weltpolitik durchführen.
Falls Ihr Vorschläge zur Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung habt, lasst von Euch hören, dann können wir sehen, wie wir die MV so durchführen, wie sie unseren Bedürfnissen entspricht.