Die Kreistagfraktion DIE LINKE/Piraten hat sich konstituiert

“Ein wichtiges Ziel unserer Fraktion ist, eine größere Bürgerbeteiligung durch mehr Öffentlichkeit zu erreichen. Die nicht öffentlichen Kreistagssitzungen sollen auf das notwendige Mindestmaß beschränkt sein”, erklärte die Fraktionsvorsitzende Brigitte (Biggi) Ostmeyer. Und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Markus Arnold von der Piratenpartei sagte: “Entscheidungsprozesse müssen transparent sein. Vor allem bei Großprojekten sollen den Bürgern weit reichende Mitspracherechte eingeräumt werden.“

Auch für Norbert Füssinger ist die Transparenz in den politischen Entscheidungen des Landkreises ein zentrales Anliegen: “Wir halten bei der Entscheidung über den Standort der gemeinsamen Großklinik einen Bürgerentscheid nicht nur für hilfreich, sondern für dringend geboten.” Unser Wahlspruch war, ‘Transparent und sozial – auch nach der Wahl.’ Und genau dazu fühlen wir uns jetzt verpflichtet.”

Ostmeyer vertritt die Fraktion im  Ausschuss Umwelt und Verkehr und im Zweckverband Restmüllheizkraftwerk. Arnold ist Mitglied im Ausschuss Verwaltung und Finanzen und im Ausschuss Soziales und Gesundheit. Außerdem soll er Mitglied im Aufsichtsrat des Klinikverbundes Süd-West werden.

Füssinger hat Sitz und Stimme im Ältestenrat und im Ausschuss Jugendhilfe und Bildung.