Beiträge vom Januar 2017

Adios Commandante – Fidel Castro und die cubanische Revolution

26. Januar 2017  Allgemein

AdiosCommandante_FBDiesen Freitag, am 27. Januar 2017 lädt unser Sindelfinger Bundestagsabgeordnete Richard Pitterle alle interessierten Menschen ganz herzlich zu einer Diskussionsveranstaltung im Waldheim Gaisburg in Stuttgart ein.

Zusammen mit dem hessischen Bundestagsmitglied Wolfgang Gehrcke und dem ehemaligen Professor aus Hohenheim und altem KPO Mitglied Theodor Bergmann möchte er als alter Cuba Kenner das Lebenswerk von Fidel Castro und die Errungenschaften, Defizite sowie Perspektiven der cubanischen Revolution diskutieren.

Ort: Waldheim Gaisburg (Obere Neue Halde 1, 70186 Stuttgart).

Beginn 20.00 Uhr.

Weitere Informationen:

https://www.facebook.com/events/357731704613099/

Das Katz-und-Maus-Spiel um die Krankenhäuser beenden

25. Januar 2017  Allgemein

Kreisrat Norbert Füssinger (Die Linke) wirft Bund und Land vor, aus wirtschaftlichen Rentabilitätsmotiven heraus Kliniken anarchisch-brutal verarmen zu lassen, anstatt einem Bedarfsplan zu folgen (Foto LRABB)

„Die Gesundheitspolitiker in Bund und Land spielen mit uns Katz und Maus, wenn es um unsere Krankenhäuser geht, und die AOK spielt die Musik dazu. Den wirklich Leidtragenden, den Krankenhaus-Beschäftigten und uns, den Patienten, nutzt das aber gar nichts, wir wollen endlich wissen, wie die Lösungen für dieses Problem aussehen,“ sagte der Böblinger Kreisrat der Linken, Norbert Füssinger  zu den jüngsten Äußerungen von MdB Hilde Mattheis, SPD, dem Landessozialminister Manfred Lucha, Grüne, und dem Landeschef der AOK, Christofer Hermann.

Füssinger: „Frau Mattheis zeigt aus Berlin mit dem Finger auf das Land und beklagt die unzureichende Finanzierung der Krankenhausinvestitionen. Zwar ist das richtig, aber Frau Mattheis verschweigt die Mitverantwortung der Bundesregierung: Einerseits ist der ‚Gesundheitsexperte‘ der SPD, Karl Lauterbach als ehemaliger Aufsichtsrat der Rhön-Kliniken-AG ein vehementer Verteidiger des Fallpauschalen-Systems, welches für ‚kleine‘ und ‚ländliche‘ Kliniken tödlich ist, Privatkliniken jedoch sprudelnden Reibach ermöglicht. Fallpauschalen begünstigen Fließband-artige, spezialisierte Behandlungen und benachteiligen Häuser wie Leonberg und Herrenberg, die Leistungen vorhalten müssen, die aber oft nicht ‚gebraucht‘ werden. Für die ökonomischen Denker ist das dann überflüssig, dabei kann man doch froh sein, wenn es in der Region grade niemanden gibt, der krank ist und die Leistung braucht. Es ist wie bei der Feuerwehr: Gut, dass es sie gibt. Für die nach diesem Modell ökonomischen Denker jedoch rentiert sich die Feuerwehr nur, wenn’s dauernd wo brennt. Das ist doch krank! Ganzen Beitrag lesen »

Kreisvorstandssitzung am Montag, 6. Februar 2017, im Parteibüro – alle Mitglieder sind eingeladen!

25. Januar 2017  Allgemein

Richard Pitterle gegen Kassenmanipulationen in der Gastronomie zum Zwecke des Steuerbetrugs

25. Januar 2017  Allgemein

Kreisvorstandssitzung – alle Mitglieder sind eingeladen!

11. Januar 2017  Allgemein