Beiträge vom Februar 2019

Linke tritt in Böblingen zur Gemeinderatswahl an

18. Februar 2019  Allgemein

Auf der Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl im Arbeiterzentrum beschlossen die Böblinger Mitglieder die Teilnahme an der Kommunalwahl.


von links nach rechts: Hamid Zabihullah (Platz 7), Franz Haibt(Platz 3), Lamin Mohammed Kabouya (Platz 1) und Siegfried Liebscher (Platz 5)

Im beschlossenen Programm für die Kommunalwahl fordert die LINKE u.a.: die Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus durch die städtische Wohnbaugesellschaft, ein aktives Vorgehen der Verwaltung gegen Zweckentfremdung und spekulativen Wohnungsleerstand, beitragsfreie Kitas, sowie den Abzug der amerikanischen Truppen und die Schließung der Militärbasis in Böblingen.

Auf die Liste wurden geschlechtsquotiert 14 Personen, viele davon parteilos, gewählt. 

Auf Platz 1 wurde der 29 jährige Arbeiter Lamin Mohammed Kabouya gewählt. Auf Platz 2 folgt die parteilose Verkäuferin Rebecca Hickerson. Der ebenfalls parteilose Architekt Franz Haibt folgt auf Platz 3. Auf Platz 4 die Altenpflegerin Kirsten Liebscher. Auf Platz 5 folgt der Initiator der Böblinger Liste, der ehemalige STP-Betriebsrat Siegfried Liebscher. Liebscher zeigte sich sehr zufrieden, dass es ihm gelungen ist, viele Menschen, auch solche ohne Parteimitgliedschaft,  zur Kandidatur für die Liste zu gewinnen.

Die weiteren Plätze: Platz 6 : Marie Pihen (parteilos), Platz 7: Hamid Zabihullah, Platz 8: Marianne Liebscher (parteilos), Platz 9: Jens Pfeiffer (parteilos), Platz 10:  Michelle Liebscher (parteilos), Platz 11: Karl-Heinz Steeg (parteilos), Platz 12: Jens Liebscher (parteilos), Platz 13: Peter Lembke, Platz 14: Markus Pschak (parteilos).

Richard Pitterle, der die Wahlversammlung leitete, zeigte sich zuversichtlich: „Unsere Mitglieder in Böblingen, unterstützt durch viele Parteilose, sind hoch motiviert und haben gute Chancen in den Böblinger Gemeinderat einzuziehen. Es wird höchste Zeit, dass auch in der Hauptstadt des Kreises Böblingen die Menschen ohne Lobby eine Stimme erhalten.“

Ansprechpartner für die Liste in Böblingen ist Siegfried Liebscher.

LINKE wählt ihre Kreistagslisten/ Frauendoppelspitze bei Liste zur Regionalwahl

18. Februar 2019  Allgemein

Im Böblinger Arbeiterzentrum kamen die Mitglieder des Kreisverbands der LINKEN am Samstag, den 16.2.19 zusammen, um die zehn Listen zur Kreistagswahl zu wählen.

Die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag Brigitte Ostmeyer berichtete zunächst von den Schwerpunkten der bisherigen Fraktionsarbeit: Einführung eines VVS-weiten Sozialtickets,  Verhinderung von VVS-Tariferhöhungen, weil sie den ÖPNV nicht attraktiver machen, Initiativen für bezahlbaren, auch barrierefreien Wohnraum, bessere Arbeitsbedingungen im Klinikverbund und Pflegebereich, mehr Bürgerbeteiligung und Kreisumlage in erforderlicher Höhe. Brigitte Ostmeyer zeigte sich optimistisch, dass DIE LINKE auch im nächsten Kreistag in Fraktionsstärke einzieht und diese Inhalte voranbringen kann.

Für die 10 zu wählenden Listen wurden 72 Kandidatinnen und Kandidaten benötigt, die LINKE hat diese vor 5 Jahren nur mit einem Wahlbündnis mit der Partei der Piraten aufstellen können. Der Kreisvorsitzender Reinhard Stübner zeigte sich sehr zufrieden, dass die LINKE dieses Jahr aus eigener Kraft, wenn  auch mit Hilfe von parteilosen Kandidatinnen die Listen voll besetzen konnte. 

v.l. Carola Grodszinski (Renningen), Reinhard Stübner (Sindelfingen), Gitte Hutter (Leonberg), Utz Mörbe (Weil der Stadt), Angelika Hohl (Gärtringen), Brigitte Ostmeyer (Holzgerlingen), Jens Pfeiffer (Schönaich), Daniela Grondey (Böblingen), Florian Burkhart (Herrenberg). Nicht im Bild: Hamid Zabihullah (Gäufelden).

Auf den jeweiligen Platz 1 der Listen wurden gewählt: WK1 Sindelfingen: Reinhard Stübner; WK 2 Böblingen: Daniela Grondey, WK 3 Leonberg: Gitte Hutter, WK 4 Herrenberg Florian Burkhart, WK 5 Weil der Stadt: Utz Mörbe, WK 6 Renningen: Carola Grodszinski (parteilos), WK 7 Holzgerlingen: Brigitte Ostmeyer, WK 8 Schönaich: Jens Pfeiffer, WK 9 Gärtringen: Angelika Hohl (parteilos), Wahlkreis 10 Gäufelden: Hamid Zabihulla (nicht im Bild).

Für die Regionalwahl soll die weibliche Doppelspitze bestehend aus Gitte Hutter (Stadträtin in Leonberg ) und Brigitte Ostmeyer (Fraktionsvorsitzende im Kreistag BB) die Linken in die Regionalversammlung führen.

v.l. Gitte Hutter und Brigitte Ostmeyer