OV Sindelfingen-Böblingen

Der Wahlkampf vor der Zielgeraden

Langsam, sicher und unaufhaltsam trudelt das Material für den Wahlkampf ein. Und es ist schon eine Herausforderung, das Material weiter zu verteilen an jene, die dann Zeitungen stecken oder Plakate aufhängen. In dieser Phase sind gerade die Mitglieder der Linken:

Es werden Plakate auf Trägerplatten aufgezogen – “Haben wir auch genügend Befestigungsmaterial?” – “Wer kauft den Kleister?” – “Wer hat die Genehmigung für’s Plakatieren?”

Es geht grad richtig rund im Kreisverband.

Ein Blick auf die Termine dieser Homepage hilft als Orientierung.

Die Plakatierungsgenehmigungen finden sich – durch ein Passwort geschützt – unter “Service” bei “Plakatierungen 2013”.

Die ersten Plakate für Eva Bulling-Schröter hängen schon

Plakat EvaEva Bulling-Schröter, die Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags, kommt zu einer Veranstaltung am 9. Juli nach Sindelfingen.

Dazu haben wir jetzt die ersten Plakate aufgehängt.

Wenn Sie mehr über die Energiepolitik der Bundestagsfraktion der Linken erfahren wollen: Click

Es geht auch ganz entspannt!

Wanderung der Böblinger Linken – dieses Jahr ging’s rund um Weil der Stadt und Simmozheim.

Wir setzen mit den alljährlichen Wanderungen eine Tradition der Arbeiterbewegung fort: In den Zeiten der Verfolgung tarnten sich Parteimitglieder und Gewerkschafter bei Wanderungen in “spitzelfreie Zonen”. Hier konnte ungestört und unbeobachtet diskutiert werden.

Und ein paar Fotos als “bewegte” Bilder:

 

Erhard Korn: “Landesregierung muss Bildungsreform auch finanzieren”

Infostand_2Auf Einladung des Ortsverbands Sindelfingen/Böblingen der Linken referierte der Schulleiter Erhard Korn im Sindelfinger Bürgerzentrum “Ernst-Schäfer-Haus” über die Unterfinanzierung der grün-roten Bildungsreform im Ländle. Korn, der auch der GEW-Fachgruppenleiter Hauptschulen ist: “Ministerpräsident Kretschmann und der Koalitionspartner SPD haben nach den Wahlen 2011 eine gerechtere Bildungspolitik versprochen. Knapp zwei Jahre später stellt sich die Situation schlechter dar als zu Zeiten der CDU-/FDP-Koalition.”

Korn führte aus, Bildung müsse schon in den Kindertagesstädten beginnen, die Teilnahme von Migrationskindern und Kindern aus schwachen sozialen Schichten sei aber auf Grund der hohen Kita-Gebühren  bis zu 500 € nicht möglich. “Grüne und SPD planen nicht, diese abzuschaffen.” Ganzen Beitrag lesen »

Infostand in Sindelfingen auch bei schwerem Wetter

Infostand_2

Das letzte Kindergartenjahr Beitrags-frei

und

Werbung für die Veranstaltung “Bildungsreform trotz Spardiktat”

Das waren die Themen beim Infostand, den der OV Sindelfingen-Böblingen am Samstag, 20. April 2013 auf dem Sindelfinger Marktplatz durchführte. Das alles bei denkbar schlechtestem Wetter.

Infostand_1

Richard Pitterle: Rede zum Haushalt Sindelfingen 2013

Richard Pitterle

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Frau Dr.Clemens, sehr geehrter Herr Gangl, liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter welchen Rahmenbedingungen findet die heutige Haushaltsdiskussion statt: Im Gemeindefinanzbericht 2012 des Deutschen Städtetags ist zu lesen:

„Die Kommunen rechnen 2012 mit einem Überschuss von 2,3 Milliarden Euro. Nur besagt ein Überschuss im Gesamthaushalt keineswegs, dass in den Städten alles im Lot ist. Die Schlagworte sind bekannt: Investitionsstau, Sozialausgaben, Kassenkredite. Zudem sind Unterschiede deutlich. Die eine Region ist wirtschaftlich stark, die andere nachhaltig strukturschwach.“

Wir in Sindelfingen scheinen zu den wirtschaftlich stärkeren Kommunen zu gehören. Aber wir wissen auch von  der starken Abhängigkeit von der Firma mit dem Stern. Eine Wirtschaftskrise wie 2009 kann die jetzt sprudelnden Einnahmen wieder zum Stocken bringen.

Spiegel-Online schreibt:

„Die deutschen Kommunen haben 2012 keine neuen Schulden gemacht. Doch der Sparkurs hat eine Kehrseite: Die Städte und Gemeinden stecken viel zu wenig Geld in Schulen und Straßen. Der Investitionsstau beläuft sich bereits auf 100 Milliarden Euro.“

Und ein letztes Zitat:

“Der Verfall der Infrastruktur wird zunehmend zur Wachstumsbremse”, sagt Präsident des Deutschen Städte-und Gemeindebundes Christian Schramm. Ganzen Beitrag lesen »