Hugo Chávez ist tot – Gedenkveranstaltung in Herrenberg

Anlässlich des bedauerlichen Todes des venezuelanischen Staatspräsidenten Hugo Chávez hat der   Herrenberger Ortsverband der Linken  vor der Herrenberger Spitalkirche eine kurze Gedenkveranstaltung abgehalten. Ganzen Beitrag lesen »

Mit unserem Bundestagsabgeordneten Richard Pitterle in Berlin

29. März 2013  Allgemein, Bundestag, Startseite

Das Bundespresseamt gibt den Abgeordneten die Möglichkeit, poplitisch interessierte Bürgerinnen und Bürger in den Bundestag nach Berlin einzuladen. Impressionen der letzten Fahrt hier in einem Film festgehalten . . .

Ausbau Steuerfahndung – mehr bringt mehr

18. März 2013  Allgemein, Bundestag, Startseite

Pitterle  06.02.2012-002 1xnormale Pass„Die Steueprüfungsintervalle in Baden-Württemberg sind viel zu lang. Deshalb brauchen wir mehr Steuerprüfer”, erklärte der Sindelfinger Bundestagsabgeordnete der Linken, Richard Pitterle. Der Steuerexperte seiner Fraktion weiter: “Die Landesregierung hat zwar das Problem erkannt. Aber der geplante Verschiebebahnhof zwischen Innen- und Außendienst löst genau dieses Problem nicht und führt nur zu neuen Arbeitsstaus im Innendienst der Finanzverwaltung.“

Pitterle unterstützt die Forderung von ver.di, mehr Personal für die Außenprüfung und Steuerfahndung einzustellen: „Der Abbau von Stellen in den Finanzverwaltungen aufgrund egoistischer Standorterwägungen hat dazu geführt, dass Steuererklärungen insbesondere von reichen Selbständigen und Unternehmen – wenn überhaupt – nur unzureichend geprüft werden können. Zumeist muss sich die Finanzverwaltung auf die Angaben der Steuerpflichtigen verlassen. Ganzen Beitrag lesen »

„Kleine und große Themen behandeln“

18. März 2013  Allgemein, Bundestag, Startseite

Mitglieder der deutsch-tschechischen Parlamentariergruppe in Prag

18-03-2013 17:54 | Marco Zimmermann
Quelle: Tschechischer Rundfunk 7, Radio Prag

Im deutschen Bundestag bestehen derzeit 54 internationale Parlamentariergruppen. Sie sollen einen Dialog mit den nationalen Parlamenten eines oder mehrerer Partnerländer pflegen. Natürlich gibt es auch eine Gruppe von Parlamentariern, die sich um die Kontakte zum Parlament der Tschechischen Republik kümmern. Zwei von ihnen, der Vorsitzende Heinz-Peter Haustein (FDP) und Richard Pitterle (Die Linke), haben bei ihrem Besuch in Tschechien gegenüber Radio Prag ihre Tätigkeit erläutert.

Heinz-Peter Haustein (Foto: Archiv von Heinz-Peter Haustein)

Heinz-Peter Haustein (Foto: Archiv von Heinz-Peter Haustein)

Herr Haustein, Sie sind der Vorsitzende der Deutsch-Tschechischen Parlamentariergruppe. Vielleicht können Sie erklären, was die Gruppe eigentlich macht…

„Die Deutsch-Tschechische Parlamentariegruppe ist ein Freundschaftsverein von deutschen Parlamentariern, denen Tschechien am Herzen liegt. Unsere Aufgabe ist es, auf der parlamentarischen Ebene mit unseren tschechischen Kollegen Probleme anzusprechen, Lösungen zu suchen, sich auszutauschen und Freundschaften weiterzuentwickeln.“ Ganzen Beitrag lesen »

“Bildungsreform trotz Spardiktat?” – Erhard Korn referierte, Diskussion auf hohem Niveau.

Bildungsreform_trotz_SpardiktatBildungsveranstaltung DIE LINKE. Leonberg
mit Erhard Korn
(GEW-Fachgruppe Hauptschulen und Leiter einer Grund- und Werkrealschule)
am Dienstag, 5. März 2013, im Leonberger „Vernissage“ (Stadthallenrestaurant)

LESEN SIE HIERZU DEN ARTIKEL AUS DER STUTTGARTER ZEITUNG VOM 9. MÄRZ

Ministerpräsident Kretschmann und der Koalitionspartner SPD haben nach den Wahlen 2011 eine gerechtere Bildungspolitik versprochen. Knapp zwei Jahre später stellt sich die Situation schlechter dar als zu Zeiten der CDU-/F.D.P.-Koalition.

Bildung muss schon in den Kindertagesstädten beginnen und die Teilnahme von Migrationskindern und Kindern aus schwachen sozialen Schichten ist aufgrund der hohen Kita-Gebühren (500 €) nicht möglich. Grüne und SPD planen nicht, diese abzuschaffen. Ganzen Beitrag lesen »

Unbekannte zerstören in Leonberg unsere Plakate . . .

Wir müssen noch darüber beraten, ob wir das zur Anzeige bringen sollen. In Leonberg sind Nazis unterwegs. Es könnte aber auch das völlig unpolitische Werk von Vandalen oder Besoffenen gewesen sein.