Schlagwort: Energiewende

Die Linke will in Sindelfingen Stromsperren beenden

Margarete und RichardDaher hat sie einen Antrag in den Gemeinderat eingebracht mit dem die Aufsichtsrats-Mitglieder der städtischen Mehrheitseigentum befindlichen Stadtwerke verpflichtet werden sollen, darauf hinzuwirken, dass Stromsperren vermieden werden. Da neben den Stadtwerken auch andere Stromlieferanten in der Stadt tätig sind, soll das Sozialamt mit diesen verhandeln, um Stromsperren zu vermeiden.

Der Sprecher der Gruppe ‘DIE LINKE im Sindelfinger Gemeinderat’, Richard Pitterle, erklärt dazu: „Gerade für Bezieher von Sozialleistungen und Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen wird es zunehmend schwer, die Kosten des Energiebedarfs zu tragen. Die Stromversorgung ist nicht nur die Basis für eine menschenwürdige Wohnsituation,  eine Stromsperre erschwert auch die Teilhabe an weiteren Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Daher hofft die LINKE auf eine Unterstützung durch andere Fraktionen des Gemeinderats.”

Energie in Bürgerhand statt Energiewende auf Kosten der Bürger

25. August 2013  Allgemein

Kommentar zu den aktuellen Zahlen der Bundesregierung zu Industrie-Befreiungen von den Netzentgelten:

Wer die Energiewende scheitern lassen will, muss sie so gestalten wie Schwarz-Gelb: Niedrigverdiener und Hartz IV-Haushalte tragen die vollen Kosten, während Großkonzerne und Golfplätze großzügige Rabatte erhalten. Damit die Energiewende gelingt, müssen wir die soziale Frage als integralen Bestandteil des ökologischen Umbaus der Energieversorgung begreifen. Die Kosten der Energiewende müssen fair verteilt werden, Energie für alle bezahlbar bleiben. Ganzen Beitrag lesen »

Eva Bulling-Schröter zu Gast in Sindelfingen: “Die Energiewende sozial gestalten”

11. Juli 2013  Allgemein

SAMSUNGAm Dienstagabend stellte Eva Bulling-Schröter bei einer Veranstaltung der Linken im Sindelfinger Ernst-Schäfer-Haus den 7-Punkte-Plan ihrer Partei für eine sozialverträgliche Energiewende vor.

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit stellte vor fast 30 Zuhörern zunächst die Wichtigkeit der Energiewende heraus. “Wenn der Klimawandel bewirkt, dass die Temperatur weltweit weiter ansteigt, dann heißt das eben nicht nur, dass im Tschad Menschen und Tiere verdursten, sondern dann werden auch die Schneeflächen der bayrischen Alpen zu 98 Prozent verschwinden.” Die Ingolstädterin betonte, dass die Atomkraft keine Alternative zur Kohleverstromung darstellt: “Die Atommeiler müssen schnellstmöglich vom Netz und durch regenerative Energien ersetzt werden. ” Ganzen Beitrag lesen »

Die ersten Plakate für Eva Bulling-Schröter hängen schon

Plakat EvaEva Bulling-Schröter, die Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags, kommt zu einer Veranstaltung am 9. Juli nach Sindelfingen.

Dazu haben wir jetzt die ersten Plakate aufgehängt.

Wenn Sie mehr über die Energiepolitik der Bundestagsfraktion der Linken erfahren wollen: Click

Wiedereinführung Strompreisaufsicht gefordert – Energiewende als industriepolitisches Projekt

09. Oktober 2012  Allgemein, Bundestag, Startseite

Anläßlich der Medienberichte, wonach die Energiepreise um 37 Prozent gestiegen sind, sagt heute der Sindelfinger Bundestagsabgeordnete der Linken und Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages,  Richard Pitterle:
“Es ist nicht mehr hinzunehmen, dass nun auch noch die Beschäftigten, Erwerbslose und Rentner die Energiewende bezahlen sollen. Konzerne lassen sich von der Energiesteuer freistellen, die Kleinen sollen dafür blechen. Das ist niemandem mehr zu erklären und kann nur noch mit Kopfschütteln quittiert werden.” Ganzen Beitrag lesen »