Klimastreik am 19.03 – Wir überlassen den Klimaschutz nicht der Corona-Pandemie!

Klimagerechtigkeit im Bundestagswahlprogramm

Am kommenden Freitag, den 19.03. organisiert Fridays for Future den nächsten großen globalen Klimastreik. Um die globale Klimakrise zu verhindern, müssen jetzt hier und heute endlich wirksame Maßnahmen ergriffen werden. Wie unsere Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow sagt: “Wir dürfen den Klimaschutz nicht der Pandemie überlassen” (…Weiterlesen). Als Teil der Klimabewegung müssen wir dafür sorgen, dass das 1.5 Grad-Ziel erreicht wird. Lasst uns auf der Straßen und auf allen Social Media Kanälen ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen. Eine Übersicht, wo überall Aktionen geplant sind, findest Du hier: https://fridaysforfuture.de/allefuer1komma5/.

Wenn bei Dir vor Ort aufgrund der Corona-Situation keine Aktion stattfindet, kannst Du im Netz mitmachen. Nutze für Dein Protestbild die Hashtags #AlleFür1Komma5 und #NoMoreEmptyPromises sowie immer auch #DieLinke und teile unser neues Share-Pic auf Deinen Social Media-Kanälen. (Gerne kannst Du für Deine Protestaktion auch weitere Bildmotive von uns nutzen).

In Deinem Post kannst Du auf den Aktionsplan Klimagerechtigkeit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und unsere LINKE Verkehrswende aufmerksam machen. Hier werden viele Ziele von Fridays for Future aufgegriffen und politisch ausbuchstabiert.

Klimagerechtigkeit im Bundestagswahlprogramm

Der Entwurf des Wahlprogramms “Zeit zu handeln. Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit!“ liegt vor. Mit vielen Konzepten und Vorschlägen, wie wir eine gute und gerechte Zukunft für alle erreichen. In den kommenden Wochen wird der Entwurf in der Mitgliedschaft diskutiert – in diesem Jahr digital. Los geht es diesen Samstag 11 bis 15 Uhr mit dem Thema “Klima retten”. Du bist bereits Mitglied und möchtest mitdiskutieren? Dann kannst Du Dich hier anmelden.