Neuer Internetauftritt

DIE LINKE.Ulm/Alb-Donau hat einen neuen Internetauftritt. Diesen erreicht ihr unter:

http://linke-ulm.de

Unsere bisherige Seite bleibt als Archiv für Beiträge aus der Zeit vor dem 12.Oktober 2016 online.

Aktuelle Meinungen, Meldungen und Termine findet ihr außerdem natürlich auch weiterhin auf unserer Facebook-Seite.

Neuer Vorstand

09. Juni 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

In der Mitgliederversammlung vom 20.05.2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Mitglieder sind Remo Fazzini, Hans Then-Diaz, Axel Malsch, Maximilian Hartmann (Schatzmeister) und Jochen Ziegler.

In der konstituierenden Sitzung am Do 16. Juni wird der oder die Sprecher*in gewählt und die weiteren Funktionen vergeben.

Gregor Gysi in Ulm

07. März 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Unsere Wahlveranstaltung war ein voller Erfolg. Das Haus der Begegnung war bis auf den letzten Platz gefüllt. Zuerst konnten sich unsere Kandidaten vorstellen. Dann listete Bernd Riexinger die Versäumnisse der jetzigen Regierung auf und machte klar, warum die Linke in den Landtag muss. Zu guter Letzt erklärte uns Gregor in seiner unnachahmlichen Art die Europa- und Weltpolitik.

DGB-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

28. Februar 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Unter dem Motto „Gute Arbeit. Gute Bildung. Gutes Leben. Arbeit der Zukunft“ veranstaltet der DGB-Kreis Ulm/Alb-Donau am Donnerstag, den 3. März 2016 um 18:00 Uhr im Haus der Gewerkschaft, Weinhof 23, 89073 Ulm eine Podiumsdiskussion mit Kandidaten zur Landtagswahl. Zugesagt haben: Thomas Kienle (CDU), Martin Rivoir (MdL, SPD), Jürgen Filius (MdL, Grüne), Uwe Peiker (Linke) und Alexander Kulitz (FDP). Moderiert wird die Diskussion von Manuela Rukavina von NPK in Stuttgart.

RSS LINKE Nachrichten aus dem Bundestag

  • Zahl der Sozialwohnungen im Osten nimmt dramatisch ab 9. April 2021
    Die Zahl der Sozialwohnungen in Ostdeutschland ist in den Jahren 2015 - 2019 um knapp 43 Prozent gesunken. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Caren Lay, hervor. "Der Niedergang des sozialen Wohnungsbaus in Ostdeutschland […]
  • »Die Altenpflege hat die Ausreden satt« 7. April 2021
    Schon in der zweiten Hälfte des durch die Pandemie geprägten Jahres 2020 mehrten sich die Stimmen, die vor einem verstärkten Rückzug von Beschäftigen in der Altenpflege aus ihrem Beruf warnten. Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Fraktion DIE LINKE, hat die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zur Entwicklung der Beschäftigung in der Alten- und Krankenpflege ausgewertet: „Die Altenpflege hat […]
  • Mietendeckel bundesweit?! 5. April 2021
    6. Mietenpolitischer Ratschlag aus Leipzig (online)   17. April 2021, 11-16 Uhr   2021 wird ein entscheidendes Jahr. Die Folgen der Corona-Krise werden sichtbarer als bisher – auch beim Wohnen. Die Frage, wer die Krisenkosten trägt, ist offen. Bisher kommt die Immobilienwirtschaft glänzend durch die Krise. Denn die Preise, und damit auch die Mieten, steigen […]
  • Der Staat darf nicht wegschauen: Mindestlohnbetrug stoppen! 30. März 2021
    2,4 Millionen Menschen in Deutschland wird gesetzeswidrig der Mindestlohn vorenthalten. 28.722 Ordnungswidrigkeiten und 104.787 Strafverfahren haben Mindestlohnkontrollen des Zolls im Jahr 2020 ergeben. "Arbeitnehmer um ihre Rechte zu prellen, ist kein Kavaliersdelikt. Beim Mindestlohnbetrug muss hart durchgegriffen werden", fordert Victor Perli, Initiator des Portals www.mindestlohnbetrug.de zur Meldung von Verdachtsfällen. Die Linksfraktion fordert, die Zahl der […]
  • Ostdeutschland: Knapp vier Millionen Menschen wanderten ab 29. März 2021
    Im Zeitraum von 1991 bis 2019 sind insgesamt 3.860.899 Menschen aus den neuen Ländern in das frühere Bundesgebiet (ohne Berlin) gezogen. Nur 2.632.119 Personen gingen aus Westdeutschland in die neuen Länder. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Sabine Zimmermann hervor. "Die Bevölkerungsverluste Ostdeutschlands und der Fortzug von Millionen Richtung Westen […]