Neuer Internetauftritt

DIE LINKE.Ulm/Alb-Donau hat einen neuen Internetauftritt. Diesen erreicht ihr unter:

http://linke-ulm.de

Unsere bisherige Seite bleibt als Archiv für Beiträge aus der Zeit vor dem 12.Oktober 2016 online.

Aktuelle Meinungen, Meldungen und Termine findet ihr außerdem natürlich auch weiterhin auf unserer Facebook-Seite.

Neuer Vorstand

09. Juni 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

In der Mitgliederversammlung vom 20.05.2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Mitglieder sind Remo Fazzini, Hans Then-Diaz, Axel Malsch, Maximilian Hartmann (Schatzmeister) und Jochen Ziegler.

In der konstituierenden Sitzung am Do 16. Juni wird der oder die Sprecher*in gewählt und die weiteren Funktionen vergeben.

Gregor Gysi in Ulm

07. März 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Unsere Wahlveranstaltung war ein voller Erfolg. Das Haus der Begegnung war bis auf den letzten Platz gefüllt. Zuerst konnten sich unsere Kandidaten vorstellen. Dann listete Bernd Riexinger die Versäumnisse der jetzigen Regierung auf und machte klar, warum die Linke in den Landtag muss. Zu guter Letzt erklärte uns Gregor in seiner unnachahmlichen Art die Europa- und Weltpolitik.

DGB-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

28. Februar 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Unter dem Motto „Gute Arbeit. Gute Bildung. Gutes Leben. Arbeit der Zukunft“ veranstaltet der DGB-Kreis Ulm/Alb-Donau am Donnerstag, den 3. März 2016 um 18:00 Uhr im Haus der Gewerkschaft, Weinhof 23, 89073 Ulm eine Podiumsdiskussion mit Kandidaten zur Landtagswahl. Zugesagt haben: Thomas Kienle (CDU), Martin Rivoir (MdL, SPD), Jürgen Filius (MdL, Grüne), Uwe Peiker (Linke) und Alexander Kulitz (FDP). Moderiert wird die Diskussion von Manuela Rukavina von NPK in Stuttgart.

RSS LINKE Nachrichten aus dem Bundestag

  • Betriebs- und Personalrätekonferenz: Transformation – »… das Gefühl, befristet zu sein« 30. Juli 2021
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch und stellt uns alle vor große Herausforderungen. Der aktuelle Strukturwandel umfasst vielmehr die gesamte Arbeitswelt. Das ist der Unterschied zu den Strukturkrisen in der Vergangenheit. Mitschnitt der Online-Diskussion vom 29. Juli 2021, u.a. mit Susanne Ferschl, Klaus Ernst und dem Sozialwissenschaftler Klaus Dörre
  • »Miete frisst Existenzminimum« 29. Juli 2021
    In Deutschland wird mehr als jedem sechsten Haushalt in Hartz-IV-Bezug nur ein Teil der Wohnkosten durch das Jobcenter erstattet. Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Katja Kipping, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zeigt dringenden Handlungsbedarf insbesondere bei Haushalten mit Kindern. Katja Kipping: „Seit Jahren drücken sich die Bundesregierungen um eine verfassungskonforme Lösung für die Wohnkosten von […]
  • Linksfraktion fordert mehr Geld für mobile Luftfilter in Schulen 29. Juli 2021
    Nicole Gohlke hat die Bundesregierung gefragt, wie viele externe Sachverständige sie neben dem Umweltbundesamt (UBA) zur Effizienz von mobilen Luftfiltern angehört hat. Die Antwort: Null! Die verantwortlichen Ministerien haben ausschließlich auf Einschätzung des UBA gehandelt. Anderweitige Studien und Empfehlungen von Forschungsinstitutionen und Forderungen von Gewerkschaften, Lehrerverbänden und Ärzten wurden nicht einbezogen. "Empfehlungen der Universität der Bundeswehr […]
  • Live-Talk »Die Lobby« 27. Juli 2021
    In unserer Veranstaltungsreihe „Die Lobby“ lassen wir Menschen, Vereine, Organisationen, Institutionen zu Wort kommen, die leider keine große Lobby in der Politik haben. Während des Live-Talks auf Facebook und YouTube werden auch Fragen der Zuschauer an die Gäste und Abgeordneten gestellt. 
  • »Wir brauchen ein solidarisches Prinzip« 27. Juli 2021
    "Die Versicherungen versichern die, wo kaum Schäden auftreten", sagte André Hahn am Dienstag im ZDF-Morgenmagazin. "Und da wo Schäden wiederholt stattfinden, sagen sie, interessiert uns nicht." In dem Streitgespräch mit dem Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft Jörg Asmussen plädierte Hahn für eine Pflichtversicherung gegen Schäden durch Naturkatastrophen.