Nominierungsveranstaltung zur Landtagswahl 2016

UweUnser Stadtrat Uwe Peiker hat die Abstimmung für die Landtagskandidatur im Wahlkreis Ulm klar für sich entschieden. Er setzte sich mit 7 zu 2 Stimmen gegen Eva-Maria Glathe durch.

Sozialer Wohnungsbau, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und soziale Ungleichgewichte zählen zu seinen wichtigsten Themen. “Auch im reichen Baden-Württemberg gibt es Leute, denen es nicht gut geht”, sagt er. Ein Beispiel: “Eine absehbare Spätfolge der Agenda-Politik: Auf uns rollt eine gigantische Welle an Altersarmut zu.”
Er findet: Die Linken müssen in den Landtag einziehen. Die grün-rote Regierungsarbeit hat gezeigt, dass nur kleine Unterschiede zu Schwarz-Gelb bestehen.

Der Ersatzkandidat ist Schatzmeister Gerhard Simon.

Helmut

Für den Wahlkreis Ehingen hat sich unser 1. Vorsitzender Helmut Jaschusch zur Verfügung gestellt.

Er war 25 Jahre bei der Stadt Ulm beschäftigt und will sich vor allem für soziale Gerechtigkeit einsetzen.
Schon aufgrund der Erfahrung in seiner eigenen Familie mit sechs Kindern und auch schon Urenkeln stellt er fest, “wie ungerecht die so genannte soziale Gerechtigkeit ist”.
Als Beispiele nennt er den Mangel an bezahlbaren Wohnungen, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und drohende Altersarmut.

Ersatzkandidatin ist unsere Stadträtin Doris Schiele.

Um im nächsten Jahr antreten zu dürfen, bedarf es allerdings 150 Unterstützungsunterschriften in jedem der beiden Wahlkreise.

 


Hinterlasse einen Kommentar