Gysi kommt nach Ulm

19. Februar 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Gysi DIE Linke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder, DIE LINKE Ulm / Alb-Donau lädt ein zur Wahlkampfveranstaltung mit:

Gregor Gysi, dem ehemaligen Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

unseren Kandidaten für die Landtagswahl: Uwe Peiker (Ulm) und Helmut Jaschusch (Ehingen)

Bernd Riexinger, unserem Spitzenkandidaten

Anzeige SWP 04.03.2016

Es ist uns gelungen, Gregor Gysi und Bernd Riexinger für einen Auftritt in Ulm zu gewinnen:

Sonntag, 6. März, 16 Uhr, Haus der Begegnung, Grüner Hof 7

Da mit großem Andrang zu rechnen ist, wird empfohlen schon frühzeitig zu erscheinen.

Einlass ist schon ab 15:30 Uhr möglich, Eintritt frei!

Infostand

05. Februar 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

3.infostand 13.2.16 008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis zur Wahl findet jeden Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr ein Infostand statt. Seit kurzem sind wir stolze Besitzer eines neuen Zeltes, das auch bei schlechter Witterung Schutz bietet. Interessierte Mitglieder sind recht herzlich eingeladen, auch ohne Voranmeldung, daran teilzunehmen.

Neujahrsempfang 2016

23. Januar 2016  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Kreisverbände Ulm/Alb-Donau und Neu-Ulm/Günzburg in den Ulmer Stuben am Freitagabend stimmte Hans Moser von den Ulmer Freidenkern ein Lied an, bevor unser Kreisvorsitzender Helmut Jaschusch in die Ulmer Kommunalpolitik einführte. Bessere Taktzeiten für die Illertalbahn, günstigere Eintrittspreise für das Erlebnisbad Wonnemar und eine Beibehaltung der Geburtshilfe in der Illertalklinik: Dafür wird sich DIE LINKE in der Region einsetzen. Als Hauptrednerin des Abends beklagte Heike Hänsel den spätestens seit den Silvesterereignissen von Köln “merklich spürbaren Rechtsruck in Deutschland”. Für die Linke gelte es umso mehr, kühlen Kopf zu bewahren und aufklärerisch zu wirken. Schuld an Krieg, Terror und Flüchtlingselend sei eben auch die ausbeuterische Wirtschaftspolitik der reichen Länder. Sie erst verursache in vielen Teilen der Welt Armut und Unterdrückung. “Jetzt schlägt das Pendel mit voller Wucht zurück.” saal 2

Die Partei “DIE LINKE” ist in den Wahlkreisen 64 Ulm und 65 Ehingen, durch die Kreiswahlausschüsse der Kreise, nach Überprüfung der eingegangenen Unterstützerunterschriften, zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg, zugelassen. Wie vom Landratsamt Alb-Donau-Kreis zu erfahren war, hatte “DIE LINKE” von allen bewerbenden Parteien, mit 190, die meisten Unterschriften. Bemerkenswert ist hierbei besonders, daß “DIE LINKE”, im Gegensatz zu den Mitbewerbern, die einzige Partei war, bei der alle eingereichten Unterstützerunterschriften gültig waren.

 helm 2musi

Unterstützungsunterschriften

10. November 2015  DIE LINKE. KV Ulm/Alb-Donau

Hallo liebe Mitglieder und Unterstützer der Partei die Linke,

um bei der Landtagswahl 2016 antreten zu können benötigen wir sowohl im Wahlkreis 64 Ulm als auch im Wahlkreis 65 Ehingen jeweils 150 Unterstützungsunterschriften. Das sollte bis spätestens 15. Dezember der Fall sein. Bitte unterstützt uns, indem ihr folgende PDF Dateien ausdruckt, ausfüllt und an uns schickt. Eine Unterschrift kann man nur in dem Wahlkreis leisten, in dem man wohnt.

Der Wahlkreis Ulm 64

Der Wahlkreis 65 Ehingen

FormularUlm64

FormularEhingen65

Die Formulare bitte an Helmut Jaschusch Frühlingsstrasse 3 in 89186 Illerrieden schicken.

RSS LINKE Nachrichten aus dem Bundestag

  • Umwandlungsverbot gestrichen – Bund gibt Immobilienlobby nach 27. Oktober 2020
    Erst versprochen, dann gestrichen: Die Bundesregierung hat das wichtige Umwandlungverbot von Miet- in Eigentumswohnungen aus dem jüngsten Entwurf zum Baulandmobilisierungsgesetz entfernen lassen. In den Monaten zuvor traf sich die Regierung vor allem mit Gegnern des Umwandlungsverbots. Das zeigen die Antworten der Bundesregierung auf eine Anfrage von Caren Lay. "Die Bundesregierung gibt wieder dem Druck der […]
  • Arbeitsschutzkontrollgesetz beschließen: Lohndumping durch Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischindustrie verbieten 26. Oktober 2020
    "Es ist beschämend, dass die CDU/CSU das Arbeitsschutzkontrollgesetz blockiert und sich damit zum parlamentarischen Steigbügelhalter der Leiharbeits- und Fleischlobby macht", kritisieren Jutta Krellmann und Susanne Ferschl die kurzfristige Absetzung des Gesetzes zum Schutz von Beschäftigten, das eigentlich in dieser Woche im Bundestag beschlossen werden sollte.
  • »Mehr denn je brauchen wir Weltpolitik« 24. Oktober 2020
    "75 Jahre nach Gründung der Vereinten Nationen ist die damit verbundene, aus den Lehren zweier verheerender Weltkriege entstandene Idee, ein Gremium zu schaffen, in dem die Staaten gemeinsam versuchen, Weltprobleme zu lösen und Konflikte friedlich beizulegen, wichtiger denn je", sagt Gregor Gysi, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag mit Blick auf den heutigen Tag […]
  • »Wohnkosten großzügiger bemessen« 23. Oktober 2020
    Die Mietausgaben vieler Empfänger von Arbeitslosengeld II sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Katja Kipping erklärt: „Mehr als eine halbe Milliarde Euro, genau 518 Millionen Euro, wurden Hartz-IV-Beziehenden voriges Jahr an Wohnkosten vorenthalten, weil diese nicht als angemessen angesehen werden. Das ist nicht hinnehmbar. Die Kommunen müssen die Angemessenheit deutlich großzügiger bemessen.“
  • Corona-Hilfen: verlängern sinnvoll, Ausweitung notwendig 23. Oktober 2020
    »Es ist sinnvoll, wenn Corona-Hilfen in das Jahr 2021 verlängert werden. Für viele Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen geht die Corona-Krise im Winter erst richtig los, weil die Rücklagen aufgebraucht sind und das Saisongeschäft vorbei ist«, so Fabio De Masi, stellvertretender Vorsitzender und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zur Diskussion um die Verlängerung […]