Presse

Mischung aus Erfahrenen und Neuen

10. März 2019  Presse

DIE LINKE nominiert Kandidaten zur Gemeinderatswahl

[Pressebericht vom 10.03.2019]

Weinheim. (o) Am letzten Mittwoch nominierten die Weinheimer LINKEN ihre Kandidaten zur diesjährigen Gemeinderatswahl. Im Verlauf der sehr harmonischen Versammlung wurde die 30-köpfige Liste einstimmig im Konsens gewählt. Sie wird wie vor fünf Jahren angeführt von den Stadträten Dr. Carsten Labudda und Matthias Hördt.

Neben erfahrenen Kräften wie dem ehemaligen Betriebsrat Jürgen Gulden und der Lehrerin Mareike Merseburger ziehen die LINKEN mit immerhin acht Neulingen unter 30 Jahren in den Wahlkampf, unter ihnen der 23-jährige Jan Bührer vom Jugendkulturverein wiegewohnt e.V. und die 24-jährige Marie Markmann, stellvertretende Vorsitzende des Stadtjugendrings. Hoffnung macht sich auch der 26-jährige „Aufstehen“-Aktivist Alexandr Klenov, der vor Kurzem in den Kreisvorstand der LINKEN gewählt wurde. Der jüngste Kandidat ist der 18-jährige Jugendgemeinderat Umut Demirci.

Ganzen Beitrag lesen »

Labudda und Merseburger bilden Doppelspitze

19. Februar 2019  Presse

Die Linke nominiert Kandidaten für den Kreistag

[Pressebericht vom 19.02.2019]

Weinheim (o) Am letzten Freitag haben die Linken bei einer Mitgliederversammlung ihre Kandidaten für den Kreistag nominiert. Auf die Spitzenplätze wählten sie einstimmig den 43-jährigen Stadtrat Dr. Carsten Labudda und die 38-jährige Lehrerin Mareike Merseburger.

Dr. Carsten Labudda gehört dem Kreistag bereits seit 2009 an und ist den Weinheimern noch durch die Oberbürgermeisterwahl in Erinnerung, bei der sie ihm mit fast zwölf Prozent das zweitbeste Ergebnis bescherten. Für den anstehenden Wahlkampf betont er das klare Profil seiner Partei: „Wir haben in den letzten zehn Jahren immer wieder soziale Themen auf die Tagesordnung gesetzt und werden das auch in den kommenden fünf Jahren tun.“ Nach dem guten Ergebnis vom letzten Jahr zeigt Dr. Labudda sich selbstbewusst, dass die Linken ihr Ergebnis von 2014 erneut steigern können.

Ganzen Beitrag lesen »

Die Linke: Hördt für Hemsbach

13. Februar 2019  Presse

[Presseartikel vom 13.02.2019]

Hemsbach. (o) Letzten Freitag nominierte die Linke ihre Kandidaten zur Kreistagswahl für den Wahlkreis Hemsbach, zu dem auch Laudenbach und Heddesheim gehören. Zu ihrem Spitzenkandidaten kürten die Genossen den Weinheimer Stadtrat Matthias Hördt.

“Uns war es wichtig, jemanden mit langjähriger politischer Erfahrung an die Spitze zu stellen”, erklärt der Hemsbacher Linke Willi Seitz. Sein Heddesheimer Genosse Peter Hirschberger hebt Hördts Glaubwürdigkeit hervor: “Er hat die SPD verlassen, als sie mit Riester in die Privatisierung der Rente eingestiegen war. Diese Konsequenz hat mich beeindruckt.”

Ganzen Beitrag lesen »

Ideen für ein besseres Weinheim

16. Januar 2019  Presse

LINKE-Fraktion bat zur Zukunftswerkstatt

[Weinheimer Woche vom 16.01.2019]

(cs). Im Bürgersaal des Alten Rathauses rauchten am vergangenen Samstag die Köpfe. Fünf Stunden lang saß die Gemeinderatsfraktion der LINKEN mit Interessierten zusammen, um Ideen für das Weinheim der Zukunft zusammenzutragen. Dr. Carsten Labudda zeigte sich im Nachhinein beeindruckt.

„Cool“, so Dr. Labuddas Statement zu der Arbeit des guten Dutzend Menschen, die der Einladung zur „Zukunftswerkstatt“ gefolgt waren und sich sehr engagiert beteiligt hatten. Es sei eine durchaus heterogene Gruppe gewesen, die sich gefunden hätte, so der LINKEN-Stadtrat weiter. Das verbindende Element: der soziale Blick.

Ganzen Beitrag lesen »

Die Kommunalwahl schon im Blick

29. November 2018  Presse

Die Linke: Vorsitzender Dr. Carsten Labudda zieht auf der Jahreshauptversammlung Bilanz / Pläne für 2019

[Weinheimer Nachrichten vom 29.11.2018]

Weinheim. Der Vorsitzende der Weinheimer Linken, Dr. Carsten Labudda, hatte bei der Jahreshauptversammlung am Dienstag viel Gutes zu berichten. Eine Reihe politischer Anliegen seiner Partei wurden erfolgreich umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Nach jahrelangen Debatten hat die Stadt seit Ende letzten Jahres eine verbindliche Richtlinie für den sozialen Wohnungsbau. Die Leiharbeit am Strandbad Waidsee wurde abgeschafft, die Arbeit dort machen nun städtischen Mitarbeiter zu fairen Bedingungen.

Ganzen Beitrag lesen »

Manuel Just macht’s im ersten Wahlgang

11. Juni 2018  Presse

Oberbürgermeisterwahl in Weinheim: Hirschberger holt Traumergebnis – Labudda hängt Kirgiane-Efremidou ab

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 11. Juni 2018]

Weinheim. Bis hierher haben sie sich zurückgehalten, die Anhänger von Manuel Just. Aber gegen 19.10 Uhr brechen vor der Leinwand im Kleinen Sitzungssaal alle Dämme. Zuvor hat sich der 39-Jährige gegen Vorab-Gratulanten gewehrt, nun schließt er einen nach dem anderen in die Arme.

Mittlerweile sind über die Hälfte der 59 Wahlbezirke ausgezählt – und der Sieg ist dem amtierenden Hirschberger Bürgermeister bei der Weinheimer OB-Wahl nicht mehr zu nehmen.

Just holt mit 68,4 Prozent den Erdrutschsieg. Die einheimischen Mitbewerber sehen nur die Rücklichter des Just-Zugs – auch wenn sich Carsten Labudda (Die Linke, 11,8 Prozent) über einen sensationellen zweiten Platz freut. Ein Blitzlichtgewitter setzt ein, als Erster Bürgermeister Torsten Fetzner um 19.20 Uhr auf Just zuläuft, die Arme weit ausgebreitet.

Ganzen Beitrag lesen »

Labudda “chillt” für selbstverwaltetes Jugendzentrum

06. Juni 2018  Presse

Oberbürgermeisterwahl Weinheim: OB-Kandidat mit “polizeilich genehmigter Kundgebung” am Waidsee

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 6.6.2019]

Weinheim. (nip) Ein wenig abseits saß eine Reihe älterer Männer auf einer Bank in der Bucht am Waidsee und verfolgte interessiert, allerdings auch ein wenig distanziert das Geschehen: Dort hatte Wahlkämpfer Carsten Labudda (Die Linke) am Sonntag seine Zelte aufgeschlagen und zur ersten “polizeilich genehmigten Kundgebung in der Schweinebucht” geladen. Der Kandidat um den Posten des OBs in Weinheim, der am Sonntag, 10. Juni, neu vergeben wird, unterstützte damit die Idee eines selbstverwalteten Jugendzentrums.

Das habe es mit dem “Café Juland”, dem heutigen Café Central, dem es keinesfalls ans Leder gehen soll, bis Anfang der 1990er-Jahre auch in Weinheim gegeben. Seitdem nicht mehr, was der Verein “wiegewohnt” ändern möchte. Niels Herwig, Bela Berg und Josie Ricka sprachen über ihre Idee und über ihr “Manifest”, das auf fünf Säulen gründet: auf Autonomie, Gemeinschaft, Partizipation, Freiraum und Kultur.

Ganzen Beitrag lesen »

Carsten Labuddas Ideen haben “einen Nerv getroffen”

02. Juni 2018  Presse

Oberbürgermeisterwahl Weinheim: Der OB-Kandidat spricht über seine Erfahrungen mit Wohnungsnot, Integration und Bürgeranliegen

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 2.6.2018]

Weinheim. Obwohl auch OB-Kandidat Carsten Labudda dieser Tage in den Endspurt geht, hat er längst ein Etappenziel erreicht: Soziale Themen spielen eine Rolle im Wahlkampf.

“Zu bezahlbarem Wohnraum haben sich alle ernsthaften Kandidaten geäußert”, sagt er im Interview. Außerdem erklärt er seine Ideen zur Integration von Flüchtlingen, mehr Bürgernähe und Gewerbe.

Ganzen Beitrag lesen »