Presse

Mal ein anderes Sylvesterfest

07. Januar 2016  Presse

Unsere sachkundige Bürgerin Mareike Merseburger engagiert sich sehr stark, damit die in Weinheim untergebrachten Flüchtlige ordentlich versorgt und betreut werden. An Sylvester hat sie mit Ihrer Familie zusammen mit den Flüchtlingen und anderen Ehrenamtlichen gefeiert. Das finden wir klasse. Und wie man auf dem Bild sehen kann, hat es allen einen Riesenspaß gemacht. Danke an die Weinheimer Nachrichten für den Bericht:

Ganzen Beitrag lesen »

Waffenhandel am Pranger

11. Dezember 2015  Presse

Lesung: Jürgen Grässlin stellt sein Buch “Netzwerk des Todes” vor und diskutiert über Rüstungsexport

[Weinheimer Nachrichten vom 11. Dezember 2015]

Weinheim. Etwa 20 Leute folgten einer gemeinsamen Einladung des Forums Weinheim und der Linken zur Lesung und Diskussion mit dem Friedensaktivisten und Publizisten Jürgen Grässlin. Der Autor sprach über die Rolle der Bundesrepublik als Waffenexporteur und stellte sein Buch „Netzwerk des Todes“ vor.

Ganzen Beitrag lesen »

Soziale Konflikte entschärfen

26. November 2015  Presse

Linke: Viele Themen auf der Jahreshauptversammlung / Wahlprogramm vorgestellt

[Weinheimer Nachrichten vom 26. November 2015]

Weinheim. Eine wirklich soziale Partei soll in den Landtag. Das ist das langfristige Ziel der Linken in Baden-Württemberg. Der hiesige Kandidat der Linken ist Matthias Hördt, der bei der Jahreshauptversammlung der Linken am Dienstag das Wahlprogramm mit den Anwesenden besprach. Baden-Württemberg fehle eine linke Opposition, die auch jene Themen ansprechen, die neben Nah-Ost-Konflikt, Flüchtlingen und Schuldenkrise in den Schatten gestellt werden.

Ganzen Beitrag lesen »

Ehrenamtliche fühlen sich im Stich gelassen

18. November 2015  Presse

[Weinheim Extra vom 18. November 2015]

Weinheim. Ein Taxi hält vor dem Ebert-Park-Hotel in der Weststadt, ein junges Paar steigt aus, ein Mädchen im pinkfarbenen Anorak steht stumm neben einem halben Dutzend blauer Plastiktüten, die der Fahrer aus dem Kofferraum lädt. Chistine Münch schaut aus dem Fenster: “So, jetzt ist wieder niemand da, der sie in Empfang nimmt und sie registriert”, sagt die ehrenamtliche Helferin resigniert.
Ganzen Beitrag lesen »

NPD-Parteitag: Die Linke für friedlichen Protest

17. November 2015  Presse

[Weinheimer Nachrichten vom 17. November 2015]

Weinheim. Aus Sicht der Weinheimer Linken muss die NPD verboten werden, weil sie aktiv auf die Beseitigung unseres demokratischen Gemeinwesens hinarbeitet. Man setze im Umgang mit der NPD nicht auf Gewalt, sondern auf Aufklärung und friedlichen Protest. Deshalb ruft die Partei auch am Samstag zur Teilnahme an gewaltfreien Mahnwachen der Initiative “Weinheim nazifrei” und zum Kulturfest des bunten Weinheims in der Werderstraße auf.

Ganzen Beitrag lesen »

Wenn Grüne “Nein!” und Linke “Ja!” sagen

12. November 2015  Presse

Ausschusssitzung: Stadträte genehmigen drei Bauplanungen – Ärger um ehemalige Lukaskirche

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 12. November 2015]

Weinheim. (web) Eigentlich sind sie oft einer Meinung, die Grünen und die Linken. Siehe Breitwiesen-Bebauung (dagegen) oder Internationaler Ausschuss (dafür). Im Verlauf der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt sind der Linke Carsten Labudda und GAL-Fraktionschefin Elisabeth Kramer jedoch aneinandergeraten.
Ganzen Beitrag lesen »

Weinheim im Spannungsfeld von rechter Szene und Widerstand

28. Oktober 2015  Presse

Diskussionsveranstaltung der Initiative Nazifreies Weinheim

[Weinheimer Woche vom 28. Oktober 2015]

Weinheim. (ih) Im Vorfeld des Bundesparteitags der NPD am 21. und 22. November hatte die „Initiative Nazifreies Weinheim“ zu einer Diskussionsveranstaltung geladen. Zeitzeugen informierten über die
NPD im Allgemeinen und ihre Geschichte und Verbindung mit Weinheim im Besonderen.
Ganzen Beitrag lesen »

Wahrscheinlichkeit einer Familienunterbringung ist gegeben

28. Oktober 2015  Presse

Informationsveranstaltung zur Asylbewerberunterkunft Sulzbach

[Weinheimer Woche vom 28. Oktober 2015]

Weinheim. (ib) Gut 200 Bürger waren gekommen, um sich über die geplante Asylbewerberunterkunft in Sulzbach zu informieren. Unter ihnen viele bunte Stimmen. Für kurzzeitigen Unmut sorgte das Fehlen einer einzelnen Person.
Ganzen Beitrag lesen »