Karl-Gramlich-Straße

Bei der Vergabe der Straßen-Namen auf dem Gelände der ehemaligen Horber Hohenberg-Kaserne war ich – im Gegensatz zu manchem Journalisten – doch froh, dass die Geschwister Scholl und Eugen Bolz berücksichtigt wurden. Menschen, die in Württemberg nicht zu den Untaten der Nazis “ja” sagten und dies mit dem Leben bezahlten. Die “D’Artagnan-Straße” wäre natürlich “irgendwie humoristisch” geworden wie das “Bud-Spencer-Freibad” in Gmünd. Aber die gewählten Namen sind doch würdiger.

Allerdings bin ich vor kurzem auf den Namen Karl Gramlich gestoßen, der Horber Bürgermeister von 1950 bis 1955, ein SPD-Mann, ein Sozialist. Offensichtlich wurde er von den Nazis während ihrer Herrschaft im Schurkenturm seiner Freiheit beraubt. Dies machte mich doch neugierig.

Dann kam ich drauf, dass es bei seiner Bürgermeisterwahl 1950 wohl nicht ganz mit rechten Dingen zuging: Offenbar hatten Konservative Stimmen organisiert, wie man sich das früher – eigentlich glaubte ich da nie richtig dran – vorstellte: Ins Altersheim gehen und den Damen die Wahlscheine ausfüllen . . .

Doch die schwarzen Wahlhelfer hatten sich offenbar so dämlich angestellt, dass die Sache aufflog und die Aufsichtsbehörde die Wahl tatsächlich wiederholen ließ. Gramlich wurde gewählt. Meines Wissens der einzige sozialistische Bürgermeister in dieser doch recht bourgeoisen Stadt.

Weil all dieses für mich erstmal den Status eines besseren Gerüchts hat, habe ich diese Fragen dann doch an die Älteren in Horb: Hat jemand noch irgendwelche Bilder oder Dokumente, die den Umgang des jeweiligen Establishments mit Karl Gramlich verdeutlichen? Und die Frage an den Gemeinderat: Wäre eine Straße nach dieser Horber Persönlichkeit zu benennen nicht der naheliegendere Weg, als nach Rottenburg (Eugen Bolz) oder Ulm (Geschwister Scholl) zu schweifen? Vielleicht ringt man sich sogar durch, den geplanten “Garnisonsplatz” in den “Karl-Gramlich-Platz” umzuwidmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*