Parteitagssponsor:innen gesucht

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, andere Parteien lassen sich ihre Parteitage von Lobbyisten:innen sponsern. Wir natürlich nicht! Da DIE LINKE als einzige Partei im Bundestag keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten:innen annimmt, wird auch unser digitaler Parteitag von unseren Mitgliedern und Unterstützern:innen gesponsert.

Werde jetzt Sponsor des digitalen Parteitags und setze ein Zeichen gegen Lobbyarbeit. Egal ob Du 5 €, 10 € oder mehr spendest: Deine Spende zählt!

Als Dank für Deine Spende erscheint Dein Bild gemeinsam mit vielen anderen Bildern auf einem Banner* auf unserem Parteitag am 19. und 20. Juni.

So funktioniert es: Wer bis zum 13. Juni für unseren Parteitag spendet, hat gleich im Anschluss an die Spende die Möglichkeit, ein Foto von sich hochzuladen. Dieses Foto wird dann auf ein Banner gedruckt und auf dem Parteitag am 19. und 20. Juni veröffentlicht. Eine andere Verwendung Deines Fotos wird es nicht geben.

Jetzt für den LINKEN Parteitag spenden 

Mit solidarischen Grüßen, Jörg Schindler

*Da auf dem Banner nur begrenzt Platz ist, können wir nur eine bestimmte Anzahl an Fotos aufnehmen.

vor 80 Jahren, am 22. Juni, begann der faschistische Überfall auf die Sowjetunion

 
„Aktion Barbarossa“:
Vor 80 Jahren begann der faschistische Überfall auf die Sowjetunion
Für Friedenspolitik gegenüber Russland statt einem neuen Spiel mit dem Feuer
Die Hanauer Friedensplattform lädt ein zur Gedenkveranstaltung:
Samstag, 19. Juni 2021, 19:00 Uhr, Internationales Kulturzentrum der DIDF in Hanau
Am 22. Juni 2021 jährt sich der Überfall der Nazi-Wehrmacht auf die Sowjetunion zum 80. Mal. Damit begann ein historisch beispielloser Vernichtungskrieg, der allein die Völker der Sowjetunion mindestens 27 Millionen Tote kostete. Die Gesamtzahl der Opfer einzig der Kampfhandlungen im Zweiten Weltkrieg wird auf mindestens 60 Millionen Tote geschätzt.
Im Morgengrauen des 22. Juni 1941 überfielen Hitlerdeutschland und seine Verbündeten mit einem Erstaufgebot von 5,5 Millionen Soldaten auf breiter Front die Sowjetunion. Ziel dieses Krieges war nicht allein die Eroberung von Raum und Ressourcen – es war ein seit langem vorbereiteter Vernichtungskrieg gegen den „jüdisch-bolschewistischen“ Feind und zur Versklavung „slawischer Untermenschen“. Die Generalität der Wehrmacht unterstützte mit dem Kommissar-Befehl, dem Generalplan Ost sowie der Freigabe von Mordaktionen eine Vernichtungsstrategie, die in ihrer totalen Menschenverachtung beispiellos ist.
Es liegt in der Verantwortung heutiger Generationen, dass niemand diese Gräueltaten je vergessen oder relativieren darf!
 

„vor 80 Jahren, am 22. Juni, begann der faschistische Überfall auf die Sowjetunion“ weiterlesen

DIE LINKE. unterstützt die “Bürgerinitiative Unterkochen für eine Ortsumfahrung – gegen den Ausbau der Ebnater Steige”

Unbedingt beachten!!!  “Wir bitten wir alle Mitmachwilligen und Teilnehmer*innen sehr pünktlich um 14:00 Uhr zum Kundgebungsort
Ebnater/Ecke Heidenheimer Straße zu kommen.
  Programm / Zeitplan:
 14:00-14:15 Begrüßung der Teilnehmer*innen und Vorbereitung der Aufstellung für den Menschenkreisel
 14:15-14:20 szenische Darstellung der Dimension des geplanten Kreisels unter Mitwirkung der Besucher*innen
 14:30-15:30: Redebeiträge zur aktuellen Situation, Verkehrswende, Geschichte der Ausbaupläne
Ab ca. 15:45 Zeit für Diskussionen, Meinungsaustausch, weitere Informationen”

An der Ecke Heidenheimer Strasse/Ebnater Strasse soll ein riesiger Kreisel gebaut werden, der den Unterkochenern vom Aalener Gemeinderat und von Teilen des Ortschaftsrats als reine Einzelmaßnahme zur Verbesserung der innerörtlichen Verkehrssituation angepriesen wird.

Tatsächlich ist der geplante Kreisel aber vor allem die Vorbereitung zum Ausbau der Ebnater Steige zur dreispurigen Bundesstraße als Zubringer zur A7. Das steht schwarz auf weiß im Bebauungsplan.

Das vom Ortschaftsrat vor gut einem Jahr versprochene Bürgerforum zum Thema Albaufstieg hat bis heute nicht stattgefunden und ist unseres Wissens auch nicht in Planung. So werden wesentliche Entscheidungen für die Zukunft unseres Ortes ohne öffentliche Informationen und gegen den Willen vieler Einwohner getroffen.

Wir möchten euch auf unserer Kundgebung darüber informieren, warum wir den Bau des Kreisels ablehnen und wie ihr euch dagegen wehren könnt.
Außerdem wollen wir mit einer gemeinsamen Aktion die Ausmaße des Kreisels sichtbar machen.
Zeigt den Verantwortlichen mit eurer Teilnahme, dass die Unterkochener sich nicht widerstandslos über den Tisch ziehen lassen.

Unterkochen braucht nicht mehr Verkehr, sondern weniger!
Bitte beachtet bei der Kundgebung die Coronaregeln (Maske, Abstand).

Weitere Infos zur BI unter www.bi-uko.de

Kreisverband entsetzt über die Diskussion zum 365-Euro-Ticket

Der Kreisverband der Linken Ostalb ist angesichts der Diskussion und der mehrheitlichen Ablehnung des 365-Euro-Tickets für den ÖPNV entsetzt. Die Zahl der angemeldeten PKWs nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Gleichzeitig sind die Prognosen über die Auswirkungen des Klimawandels verheerend. Darum dürfte eigentlich allen klar sein, dass hier umgedacht werden muss.

„Kreisverband entsetzt über die Diskussion zum 365-Euro-Ticket“ weiterlesen

Sahra Wagenknecht über die AfD: widerwärtig und ekelhaft!

Sahra Wagenknecht stutzt AfD-Spitzenkandidat bei “Anne Will” zu-recht! Nach Chrupallas Wortbeitrag platzte Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht der Kragen:  “Wenn Sie sich hier als einzige Opposition inszenieren, dann muss ich hier wirklich mal sagen, wer hat denn im Bundestag soziale Themen angesprochen? Doch nicht Ihre Partei! Sie stimmen regelmäßig dagegen. Sie tun hier so, als wären Sie die große Opposition, aber in sozialen Fragen sind Sie ein Totalausfall.“  Quelle:  https://www.facebook.com/wziller

https://www.facebook.com/linkspartei/videos/174469714615529