Kultur

Stadtzeitungsartikel zum Haushalt 21/22

08. April 2021  Kultur, Schule, Stadtzeitung, Umwelt, Verkehr, Wohnen

Konrad Wanner hat in seinem Beitrag zur Stadtzeitung am 24.3.2021 in der gegebenen Kürze die Position der LINKEN zum Heilbronner Haushalt für 2021 und 2022 dargestellt:

Linke Schwerpunkte

Gewerbesteuer: Wir beantragen die Erhöhung der Gewerbesteuer auf 435 Punkte.

Verkehrswende: Für die Erhöhung des Anteils von Bus-und Stadtbahnverkehr, Radverkehr und Fußgängerverkehr bis 2030 auf 50 % reicht es nicht, von 158 Mio Investitionen bis 2025 nur 3,6 Mio in Radwege, 550000€ in Busspuren und nur wenige Tausend Euro für Fußwege vorzusehen. Wir beantragen: den Umbau der Bottwarbahntrasse in einen Radweg, die Trennung in einen Fuß-und Radweg zwischen Kaffeebucht und Wertwiesenpark, den Bau eines durchgehenden Radweges zwischen der neuen Böckinger Mitte und der Neckartalstraße; mehr Busspuren, kürzere Taktzeiten und ein 365-€-Jahresticket; eine durchgehende Busspur vom SLK über die Straße am Gesundbrunnen und die Römerstraße bis zur Saarlandstraße.

Ganzen Beitrag lesen »

200 Jahre Ludwig Pfau – Beitrag von Erhard Jöst zum Umgang in der Stadt Heilbronn mit dem Ehrenbürger

30. März 2021  Kultur, Reden

Veranstaltungsübersicht Pfau,

Sitzung des Kultur-Ausschusses am 30.3., 16 Uhr

 

Ludwig Pfau war einer der bedeutendsten Intellektuellen des 19. Jahrhunderts, der die völkerverbindende Kraft von Kunst und Wissenschaft unter Beweis stellte und der sich lebenslang engagiert für die Demokratie und für den Frieden eingesetzt hat. Seine Geburtsstadt Heilbronn steht m.E. in der Pflicht, die Erinnerung an ihn und an sein Werk zu pflegen. Ich freue mich daher über jede Aktion und jede Veranstaltung, die anlässlich von Pfaus 200. Geburtstag durchgeführt wird, selbst dann, wenn die eine oder andere in ihrer künstlerischen oder wissenschaftlichen Qualität nicht vollständig überzeugen kann. Ich hätte mich auch gefreut, wenn Sie mich in die Beratungen und Planungen mit einbezogen hätten, aber daran hatten Sie ja kein Interesse. Leider wurden auch alle Vorschläge abgelehnt, die ich an verschiedenen Stellen eingebracht habe. Deshalb habe ich halt das eine oder andere Projekt alleine auf den Weg gebracht, wie zum Beispiel die Aktion Lesefahrt im Stadtbus mit Pfau-Plakaten.

Ganzen Beitrag lesen »

Heilbronner Clubs und Nachtleben

22. Januar 2021  Kultur, Reden

Einsetzung eines Obmanns, Redebeitrag von Stadtrat Dr. Erhard Jöst bei der Gemeinderatssitzung am 21.1.2021 in der Harmonie:

Die Interessen der Betreiber von gastronomischen Einrichtungen, Clubs und Diskotheken zu bündeln und einen Mediator z.B. zum Ausgleich widerstreitender Interessen mit der jeweils angrenzenden Nachbarschaft einzusetzen, ist zu begrüßen. Die Linke unterstützt den von mehreren Parteien eingebrachten Antrag.

Ganzen Beitrag lesen »

Linksliberaler Preußenhasser

08. Juli 2020  Kultur, Presseecho

Die Heilbronner Stimme interviewte Stadtrat Dr. Erhard Jöst (Herausgeber) zu seinem neuen Buch: “Freiheit ist das schönste Fest” von Ludwg Pfau.

Pfau-Stadt

21. Juni 2020  Anträge, Kultur, Stadtzeitung
Vor kurzem gab Jöst ein Buch mit Pfau-Gedichten heraus.

Kolumne des Stadtrats Dr. Erhard Jöst in der Heilbronner Stadtzeitung

Heilbronn hat die Chance ausgelassen, sich als originärer Literaturstandort zu profilieren. Während die Gemeinden in der Nachbarschaft ihr literarisches Erbe pflegen – es sei lediglich auf Lauffen (Hölderlin) und Weinsberg (Kerner) verwiesen – tut dies Heilbronn in keinster Weise. Verwaltung und Gemeinderat haben unseren Antrag abgelehnt, das Literaturhaus nach dem in Heilbronn geborenen Ludwig Pfau zu benennen und dort ein Pfau-Archiv unterzubringen. Sogar die FDP-Fraktion hat geschlossen gegen ihren Parteigründer gestimmt. Dabei hätte Pfau diese Ehrung verdient, und die Stadt könnte ihr Ansehen steigern. Denn Pfau war einer der bedeutendsten Intellektuellen des 19. Jahrhunderts, ein begabter Lyriker, brillanter Publizist, aufrechter Demokrat. Seine Gedichte sind aktuell, wie die Neu-Ausgabe „Freiheit ist das schönste Fest“ beweist.

Ganzen Beitrag lesen »

In Gedenken an Dietrich Kittner

13. Juni 2020  Kultur
Im Buchhandel bestellbar

Dr. Erhard Jöst schrieb eine Rezension über die Biografie des Kabarettisten Dietrich Kittner. Diese wird in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift “Ossietzky” erscheinen und ist hier zu lesen:

Erinnerung an eine Kabarettlegende

Er war nicht nur ein politischer Kabarettist, sondern auch ein kabarettistischer Politiker. Gitarre und Mütze mit einem roten Stern waren seine Markenzeichen. Der Kritiker Klaus Budzinski stellte fest, er habe „mit seiner volkstümlichen Sprache, seiner Geradheit, seinem Mut und seinem kabarettistischen Einfallsreichtum auch ein Publikum beeindruckt, das seine politischen Überzeugungen nicht teilte.“ Zweifellos gehörte Dietrich Kittner zu den besten Repräsentanten der deutschen Kleinkunst.

Ganzen Beitrag lesen »

Erhard Jöst stellt Ludwig Pfau im SWR vor

28. Mai 2020  Kultur

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/ludwig-pfau-erhard-joest-100.html

In einem SWR-Interview stellt Dr. Erhard Jöst den Heilbronner Literaten und Freiheitskämpfer Ludwig Pfau vor. Pfau ist heute noch aktuell und Gedichte von ihm können in dem von Jöst herausgegebenen Buch “Freiheit ist das schönste Fest” gelesen werden. Zu bestellen im Emig Verlag.

Hier kann man das Rasio-Interview anhören:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/ludwig-pfau-erhard-joest-100.html

Grüße aus Neckargartach

04. Mai 2020  Kultur, Neckargartach

Der Heilbronner Stadtrat Dr. Erhard Jöst hat den “Hausarrest” der Corona-Krise genutzt und ein neues Bild gemalt. Es heißt “Kirche unter Deponie” und zeigt Ansichten von seinem Wohnort Neckargartach. Dieser Heilbronner Stadtteil wird geprägt von dem Salzbergwerk und seinen Giftmülleinlagerungen. Zu ihm gehört auch das Kohlekraftwerk der EnBw, das zusammen mit den Auspuffgasen des hohen Durchgangsverkehrs die Neckargartacher Luft bestimmt. Der “Linsenfamer” (Spitzname für den Neckargartacher) schaut sichtlich verärgert auf diese Belastungen und überlegt, wie er diese wie einst die aus dem Neckar gefischten verdorbenen Linsen nach Heilbronner zurückschicken kann.

BiKuKu in HN

24. Februar 2020  Allgemein, Kultur, Schule, Stadtzeitung

Beitrag von Stadtrat Dr. Erhard Jöst für die Heilbronner Stadtzeitung zu Kunst und Kultur: Lange Zeit wurde Heilbronn als „Stadt der Krämerseelen“ geschmäht. Recht spät kam den Verantwortlichen die Erkenntnis, dass „Kunst und Kultur essentielle Bestandteile unserer Stadtgesellschaft“ sind und „einen wichtigen Beitrag zum demokratischen Konsens“ leisten. Sicherlich hätte das Kultur-Dezernat keine Agentur mit der Erarbeitung einer Kulturkonzeption beauftragen müssen, um zu dieser Einsicht zu kommen – aber immerhin ist Kultur jetzt Standortfaktor.

Ganzen Beitrag lesen »

Respekt und Kritik

04. November 2019  Kultur, Reden

Stellungnahme von Dr. Erhard Jöst (Die Linke) zur Heilbronner Kulturpolitik anlässlich der Jahresberichte vom Theater, von der Musikschule und der Stadtbibliothek, Oktober 2019

1. Theater HN:

Stellungnahme zu dem Jahresbericht des Heilbronner Theaters:

Respekt: Viele Projekte haben Format, sind anspruchsvoll und haben eine hohe Qualität, zum Beispiel die Veranstaltungsreihe „Erinnerung ist die Liebe zur Zukunft“.

Ganzen Beitrag lesen »